CARDS
Vom «Jumbolino» bis zur «Triple Seven»: Die Swiss Flotte in der Übersicht

Mit der Boeing 777 nimmt die Swiss ein neues Langstreckenflugzeug in ihre Flotte auf. 330 Millionen Franken kostet jede der neun neuen Maschinen. Zeit für eine Gesamtschau der Swiss-Vögel.

Remo Hess
Merken
Drucken
Teilen
«The Eagle has landed»: Die Boeing 777, genannt «Triple Seven», bei der Ankunft in Zürich.

«The Eagle has landed»: Die Boeing 777, genannt «Triple Seven», bei der Ankunft in Zürich.

Keystone
So siehts im Inneren des neuen Swiss-Aushängeschilds aus: Pilot Andreas Boner flog die «777» von den USA in die Schweiz. Auf dem Sitz des Co-Piloten sitzt der neue Swiss-CEO Thomas Klühr.
10 Bilder
Blick auf die Sitzreihen der Economy Class - mehr Beinfreiheit dank optimierter Sitze und einer verbesserten Geometrie verspricht die Swiss.
An Bord wird Unterhaltung geboten.
Übrigens: Die neue Maschine fliegt als erstes die Nordamerika-Route.
Ja das WIFI - die teuren Roaminggebühren konnten die Social-Media-Gemeinschaft nicht überzeugen.
Warten auf den grossen Moment - den Blick ins Innere des Langstreckenfliegers.
Business Class - mehr Privatsphäre.
Schweizer Technologie - die Bordküche.
Die First Class Kabine - fast wie zuhause...
Die Sitze der First Class können zu einem Bett ausgezogen werden.

So siehts im Inneren des neuen Swiss-Aushängeschilds aus: Pilot Andreas Boner flog die «777» von den USA in die Schweiz. Auf dem Sitz des Co-Piloten sitzt der neue Swiss-CEO Thomas Klühr.

Nordwestschweiz
Ankunft der Boing 777-300ER in Zürich-Kloten: Das neue Flaggschiff der Swiss - die «Triple Seven» – erstmals über Schweizer Luftraum.
11 Bilder
Hier bin ich! Die Boeing präsentiert sich im Tiefflug über Zürich-Kloten, begleitet von zwei F/A-18 der Schweizer Luftwaffe.
Das Flaggschiff ist gelandet.
Es geht zum Dok B - wo das Publikum zahlreich wartet.
Die Boeing 777-300ER ist angekommen.
Die Schaulustigen filmen und fotografieren - ein Ereignis!
Die Bodencrew des Flughafens Zürich-Kloten nimmt das Langstreckenflugzeug in Empfang.
Begrüssung mit einem Wasservorhang der Flughafenfeuerwehr.
Einfach Swiss.
Die neue Boeing landet in Zürich-Kloten: Freude im Cockpit nach dem Jungfernflug von Everett (USA) in die Schweiz - die Piloten schwingen die Schweizerfahne.
Harry Hohmeister übergibt die Swiss-Führung an Thomas Klür.

Ankunft der Boing 777-300ER in Zürich-Kloten: Das neue Flaggschiff der Swiss - die «Triple Seven» – erstmals über Schweizer Luftraum.

KEY