Novartis

Vasella ist der Novartis zu teuer – Berater-Vertrag wird nicht verlängert

Ex-Novartis Konzernchef Daniel Vasella. (Archivbild)

Ex-Novartis Konzernchef Daniel Vasella. (Archivbild)

Der Ex-Konzernchef Daniel Vasella verdient mit seinem Berater-Vertrag bei Novartis mindestens 250000 Dollar. Der Vertrag läuft Ende 2016 aus. Nun wird bekannt, dass dieser nicht verlängert wird.

Ex-Konzernchef Daniel Vasella hat bei seiner alten Firma Novartis ab und an einen Kurs Motivationskurs für junge Führungskräfte gegeben: Wo stehe ich? Wohin will ich? Was motiviert mich? Pro Kurstag verdient der ex-Chef 25'000 Dollar, pro Jahr aber mindestens 250'000 Dollar. Das war bei seinem Abgang 2013 so abgemacht worden. 

Nun berichtet das Wirtschaftsmagazin "Bilanz", das der bis 2016 laufende Berater-Vertrag nicht verlängert wird. 2016 wird er voraussichtlich noch einen Kurstag einziehen, dann sei Schluss. "Das wird auch Zeit", zitiert das Wirtschaftsmagazin einen Verwaltungsrat. Auch der jetzige Verwaltungsratspräsident Jörg Reinhardt sei dies sehr recht.

Vasella sorgte bei seinem Abgang 2013 für einen Skandal, als er 72 Millionen Abfindung für ein Konkurrenzverbot erhalten sollte. Als die Details an die Öffentlichkeit gelangten, wurde der Deal abgeblasen. (fam)

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1