Aktienmarkt

US-Investoren sind wieder optimistischer – Schweizer Anleger vorsichtiger

Symbolbild: Die UBS Global Wealth Management führt vierteljährlich eine weltweite Umfrage zu vermögenden Privatpersonen und Unternehmern.

Symbolbild: Die UBS Global Wealth Management führt vierteljährlich eine weltweite Umfrage zu vermögenden Privatpersonen und Unternehmern.

Laut einer Umfrage der Schweizer Grossbank ist die Stimmung unter den Anlegern weltweit zuversichtlicher als noch vor drei Monaten. Doch zeigen sich regionale Unterschiede in den Einschätzungen.

(dpo) In der Umfrage, die über den Jahreswechsel bei mehr als 4800 vermögenden Anlegern und Unternehmern in 19 Märkten stattgefunden hat, gaben 67% der Befragten an, für die Wirtschaftsentwicklung ihrer eigenen Region zuversichtlich zu sein. In derselben Umfrage drei Monate zuvor lag die Zustimmungsrate noch bei 61%, teilt die UBS am Freitag mit.

Hinsichtlich der Aktienmärkte in ihrer Region waren 65% (56% bei der letzten Umfrage) der zwischen dem 19. Dezember und 12. Januar Befragten zuversichtlich gestimmt. Am meisten aufgehellt hat sich laut UBS die Stimmung in den USA. 86% (55%) der Befragten seien hinsichtlich der US-Wirtschaft zuversichtlich. Zum Aktienmarkt äusserten sich 64% (50%) zuversichtlich. In Asien wiederum zeigten sich 77% (68%) der Unternehmer ebenfalls zuversichtlich für ihre Region. Zur Aufhellung der Stimmungen in den USA und in Asien hat laut der UBS namentlich die Lockerung der Spannungen zwischen den USA und China geführt.

In Europa zeigen sich zum Jahreswechsel 57% der befragten Anleger und Vermögenden zuversichtlich zum Aktienmarkt ihrer Region, nach 50% bei der letzten Umfrage. Anders in der Schweiz: Hiesige Anleger sind leicht vorsichtiger geworden. So äusserten sich 58% der Befragten positiv über den Schweizer Markt. Das sind zwei Prozentpunkte weniger als in der vorherigen Umfrage.

Meistgesehen

Artboard 1