Märkte

US-Börsen legen nach Kursrally Verschnaufpause ein

Hochbetrieb an der Wall Street (Archiv)

Hochbetrieb an der Wall Street (Archiv)

Die US-Aktienmärkte haben nach ihrem jüngsten Jahreshöchststand eine Verschnaufpause eingelegt und sind uneinheitlich aus dem Handel gegangen.

Viele Anleger verhielten sich abwartend und investierten in konservative Titel, um sich vor möglichen Risiken zu schützen, nachdem der Dow Jones zu Wochenbeginn auf den höchsten Stand seit 13 Monaten geklettert war. Die Nasdaq belasteten die Papiere des Videospiele-Herstellers Electronic Arts, der nicht aus den roten Zahlen herauskommt.

Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 0,2 Prozent höher bei 10'246 Punkten. Im Handelsverlauf pendelte er dabei zwischen 10'197 und 10'260 Stellen. Der breiter gefasste S&P-500-Index ging nahezu unverändert bei 1093 Zählern aus dem Handel.

Der Index der Technologiebörse Nasdaq sank um 0,1 Prozent und schloss bei 2151 Punkten. Auch der Dax legte in Frankfurt eine Pause ein und ging 0,1 Prozent tiefer bei 5613 Punkten aus dem Handel.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1