Banken

Umbau brockt Deutscher Bank erneut Verlust ein

Die Deutsche Bank hat im vergangenen Quartal wegen ihres Konzernumbaus erneut einen Verlust eingefahren. (Archiv)

Die Deutsche Bank hat im vergangenen Quartal wegen ihres Konzernumbaus erneut einen Verlust eingefahren. (Archiv)

Die Deutsche Bank hat im vergangenen Quartal wegen ihres Konzernumbaus erneut einen Verlust eingefahren. Unter dem Strich stand ein Fehlbetrag von 832 Millionen Euro, wie das grösste deutsche Geldhaus am Mittwoch mitteilte.

Im zweiten Quartal hatte das Institut noch einen Verlust nach Steuern von 3,15 Milliarden Euro erzielt. "Die Transformation ist in vollem Gang, mit spürbaren Fortschritten auf der Kostenseite und beim Risikoabbau", sagte Vorstandschef Christian Sewing. Alle vier Kerngeschäftsfelder der Bank seien im vergangenen Quartal profitabel gewesen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1