Wirtschaft

Rolltreppen für Flughafen: Schindler erhält Zuschlag aus Saudi-Arabien

Mit den neuen Rolltreppen sollen jährlich mehr als 28 Millionen Passagiere befördert werden. (Symbolbild)

Mit den neuen Rolltreppen sollen jährlich mehr als 28 Millionen Passagiere befördert werden. (Symbolbild)

Bei der Modernisierung des Flughafens in der saudischen Hauptstadt Riad kommt auch der Lift- und Rolltreppenhersteller Schindler zum Zug. Er liefert 74 Rolltreppen.

(rwa) Schindler hat den Zuschlag für die Lieferung von Fahrtreppen für die Terminals 1 und 2 sowie den Royal Terminal des King Khalid International Airport in Riad erhalten, wie das Unternehmen mit Sitz im luzernischen Ebikon am Dienstag bekanntgab. Der Auftrag, welcher bis 2022 abgeschlossen sein soll, umfasst die Lieferung von 74 Fahrtreppen.

«Der Flughafen Riad ist eine fantastische Ergänzung auf unserem Wachstumskurs in der Region», wird CEO Thomas Oetterli in der Mitteilung zitiert. Der Konzern ist seit 1957 in Saudi-Arabien tätig und hat seine Präsenz im letzten Jahrzehnt erheblich erweitert, etwa mit der vollständigen Übernahme von Saudi Elevator und der Partnerschaft mit der Olayan Group.

Meistgesehen

Artboard 1