Bis zur Entscheidung der britischen Lebensmittelbehörde darüber, ob das, wie es in den Beschwerden hiess, aus Körperflüssigkeiten anderer Leute hergestelltes Glace gesundheitlich unbedenklich sei, werde das als "Baby Gaga" vor einer Woche auf den Markt gekommene Eis nicht verkauft.