Verkehr

Kanton Tessin soll ab 2021 Elektropostautos erhalten

Schon bald sollen auch im Tessin Elektrobusse unterwegs sein. (Archivbild)

Schon bald sollen auch im Tessin Elektrobusse unterwegs sein. (Archivbild)

Der öffentliche Verkehr im Tessin soll nachhaltiger werden: Postauto und die Azienda Elettrica Ticinese (AET) wollen im Tessin Elektropostautos in Betrieb nehmen. Im Idealfall kommen die Busse bereits 2021 in Einsatz.

Bisher ist es nur eine Absichtserklärung, die Postauto und die Azienda Elettrica Ticinese (AET) unterzeichnet haben. Doch die Stossrichtung ist klar: In den nächsten Jahren wollen die beiden Unternehmen im Tessin eine oder mehrere Linien ausschliesslich mit Elektrofahrzeugen bedienen, wie die beiden Partner in einer Mitteilung von Donnerstag schreiben.

Während Postauto den Betrieb der Elektrobusse plant, wird die AET mit weiteren Partnern die Ladeinfrastruktur und die erneuerbare Energie zur Verfügung stellen. Die Kooperation sei ein wichtiger Schritt in eine nachhaltige Zukunft des öffentlichen Verkehrs im Tessin, heisst es in der Mitteilung. Es entspreche dem langfristigen Ziel von Postauto, die nachhaltige Mobilität zu fördern und damit die CO2-Effizienz zu steigern.

Elektrobusse, die derzeit auf dem Markt sind, eignen sich laut Mitteilung allerdings eher für flache Gebiete. Postauto und AET möchten deshalb eine Potenzialanalyse durchführen und anschliessend ein Konzept für die Elektromobilität im Tessin entwickeln.

Aufgrund der Resultate wollen sie dann entscheiden, auf welchen Linien und bis zu welchem Zeitpunkt Elektropostautos eingesetzt werden können. Im Idealfall könnten im Tessin im zweiten Halbjahr 2021 Elektropostautos in Betrieb genommen werden, hiess es.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1