Notenbanken

EZB-Direktor Coeure wird Technologiezentrum der BIZ leiten

Der Turm der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel (Archivbild).

Der Turm der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in Basel (Archivbild).

EZB-Direktor Benoit Coeure übernimmt nach seinem Ausscheiden bei der Euro-Notenbank bei der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) eine wichtige Funktion. Der Franzose soll dort das sogenannte BIS Innovation Hub leiten.

Dieses beschäftigt sich mit Neuerungen in der Finanztechnologie wie die BIZ am Montag mitteilte.

Coeure werde am 15. Januar 2020 in seiner neuen Position starten, die auf fünf Jahre angelegt ist. Der Notenbanker scheidet Ende Dezember nach acht Jahren aus dem Direktorium der Europäischen Zentralbank (EZB) aus. Die Amtszeit ist nicht verlängerbar. Die in Basel ansässige BIZ wird häufig als Bank der Zentralbanken bezeichnet. Sie gilt als Denkschmiede für die internationale Geldpolitik.

Aufgabe des Hub ist es, wichtige technologische Neuerungen in der Finanzbranche zu identifizieren, die für Zentralbanken relevant sind. Coeure hatte zuletzt eine hochrangige Arbeitsgruppe zu neuen Digitalwährungen wie Facebooks Libra geleitet, die von der Gruppe der sieben führenden Industriestaaten (G7) eingerichtet wurde.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1