Wirtschaft

Erfolgreiches Geschäftsjahr für die Raiffeisen Gruppe

Passanten vor der Bank Raiffeisen am Limmatquai in Zürich.

Passanten vor der Bank Raiffeisen am Limmatquai in Zürich.

Die Raiffeisen Gruppe erzielt 2019 einen Gewinn von 835 Millionen Franken gegenüber 541 Millionen im Vorjahr. Die verwalteten Vermögen sind ebenfalls angestiegen.

(dpo) Nebst dem gestiegenen Gruppengewinn konnte die dritte Kraft im Schweizer Bankenmarkt 36‘000 neue Kundinnen und Kunden und 12‘000 neue Genossenschafter und Genossenschafterinnen dazugewinnen. «Die lokale Verankerung der Raiffeisenbanken zahlt sich aus – sie schafft Nähe und Vertrauen», lässt sich Heinz Huber, Vorsitzender der Geschäftsleitung von Raiffeisen Schweiz, in einer Medienmitteilung zitieren.

Die Hypothekarforderungen sind um 3,2 Prozent auf 185,3 Milliarden Franken angestiegen. Laut Raiffeisen entspreche das der eigenen Ambition, auf Marktniveau zu wachsen.

Die Bankengruppe konnte die verwalteten Vermögen um 15 Milliarden auf 211 Milliarden Franken erhöhen (+7,6%). Hauptertragspfeiler von Raiffeisen bleibt weiterhin das Zinsengeschäft mit einem Anteil von über 70 Prozent. In diesem Geschäftsbereich verzeichnete sie einen Nettoerfolg von 2,3 Milliarden (+1,7%).

Meistgesehen

Artboard 1