Panini
Die Schweiz im Sammelfieber

Die Sammelbilder mit den Fussballspielern der WM-Teams sind jetzt im Verkauf. Für die italienische Firma Panini ist es ein grosses Geschäft. Vor allem in der Schweiz. Hier will sie 250 Millionen Bilder verkaufen.

Merken
Drucken
Teilen
Panini
6 Bilder
 Die Bilder sind gekauft, nun geht's ans Kleben.
 Die Stars in der Hand.
 Einen Franken zahlen die Fans für ein Päckli mit 5 Sticker.
 Genug Reserven. Die Verkäufer sind vorbereitet.
 Das Heft und die Bilder - mehr braucht es nicht für das Panini-Fieber.

Panini

Keystone

In der Schweiz ist wieder das Sammelfieber ausgebrochen. Pünktlich um Mitternacht startete an mehreren Bahnhöfen der Verkauf der begehrten Panini-Bilder zur Fussball-Weltmeisterschaft. Während der ersten Viertelstunde sei der Andrang an allen fünf Bahnhöfen gross gewesen, sagte Valora-Sprecherin Stefania Misteli. Zwischen 50 und 100 Personen hätten jeweils auf den Verkauf der ersten Bildchen gewartet.

Besuch bei Panini in Modena

Es ist soweit: Panin bringti in der Schweiz die Sammelbildchen zur Weltmeisterschaft in Südafrika auf den Markt. Panini dürfte seine bisherigen Verkaufszahlen um ein Vielfaches übertreffen. Wie werden die Sticker mit den Freis, Ronaldos und Messis eigentlich produziert? Die Reportage über Panini in Modena finden Sie hier.

Eine Milliarde Päckli

Insgesamt will Panini knapp zwei Millionen Alben zur WM in Südafrika ausliefern, so viele wie noch nie. Die Firma rechnet damit, erstmals in der 49-jährigen Firmengeschichte weltweit über eine Milliarde Päckli zu verkaufen. Bei Panini dürften also die Kassen klingeln. Gewinn und Umsatz sind allerdings ein Betriebsgeheimnis. Ebenfalls nicht kommuniziert wird, wie viel die Lizenzrechte für die Bilder kosten.

Vor vier Jahren, als die Weltmeisterschaft in Deutschland stattfand, verkaufte Panini allein in der Schweiz insgesamt 60 Millionen Päckli. Dies entspricht etwa acht Päckli pro Einwohner. Zum Vergleich: Deutschland, für Panini mit 170 Millionen verkauften Päckli der grösste Markt der Welt, kam «nur» auf einen Pro-Kopf-Schnitt von zwei Tüten.