Jahresbilanz

Der Umsatz wuchs: Lonza erzielte 2019 einen Umsatz von 5,9 Milliarden

Der Hauptsitz von Lonza in Basel.

Der Hauptsitz von Lonza in Basel.

Das schweizerische Chemie- und Pharmaunternehmen verzeichnet für das Gesamtjahr 2019 einen Umsatzwachstum von 6,8 Prozent.

(dpo) Die Firma mit Hauptsitz in Basel hat am Dienstag bekanntgegeben, dass sie einen Umsatz von 5,9 Milliarden Franken erzielt hat. Das entspreche Umsatzwachstum von 6.8%. Zuletzt machte Lonza 2018 5,5 Milliarden Umsatz.

Das Gesamtjahresergebnis wurde gemäss Medienmitteilung vom Segment Pharma Biotech & Nutrition (LPBN) von Lonza getragen, das mit einem Umsatzwachstum von 11.0% die Prognose übertroffen habe. «Unsere Mitarbeitenden und unser Geschäft haben ein starkes Ergebnis für das Gesamtjahr 2019 erzielt», lässt sich CEO ad interim Albert M. Baehny in der Mitteilung zitieren.

Die Lonza-Gruppe beschäftigt total 14'500 Mitarbeitende. Der Ursprung der weltweit tätigen Firmengruppe geht zurück auf das Jahr 1897. Damals ist unter dem Namen in Gampel ein Elektrizitätswerk zur Verarbeitung von Calciumcarbid und Acetylen gegründet worden. 1909 erfolgte der Umzug nach Visp; dort begann die Produktion von Kunstdünger.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1