Das Unternehmen werde möglichst vielen betroffenen Mitarbeitern intern neue Stellen vermitteln, teilte Tesco am Montag mit.

Die Pläne betreffen demnach vor allem die 153 grösseren Metro-Läden der Supermarktkette. Die seien für Grosseinkäufe konzipiert worden, die Mehrheit der Kunden kaufe heutzutage aber täglich kleinere Mengen ein, heisst es in einer Mitteilung. In einigen der kleineren Express-Läden werde es ebenfalls Änderungen geben.

Tesco ist die grösste Supermarktkette Grossbritanniens und ein weltweit aktiver Handelskonzern. Auf dem britischen Markt hatte dem Unternehmen zuletzt unter anderem die Konkurrenz von Discountern wie Aldi und Lidl zu schaffen gemacht. Zu Jahresbeginn hatte Tesco bereits den Abbau von 9000 Stellen angekündigt.