Die Geschwister sind die Erben des 2012 verstorbenen Amag Gründers Walter Haefner. Über den Verkaufspreis haben die Erben Stillschweigen vereinbart.

Die Geschwister hätten eine Bereinigung der Eigentumsverhältnisse der vom Vater übernommenen Beteiligungen beschlossen, teilte Amag am Dienstag mit. Martin Haefner sei über seine Privatholdinggesellschaft nun alleiniger Besitzer der Gruppe und bleibe als Verwaltungsratspräsident weiterhin der oberste Verantwortliche.

Eva Maria Bucher-Haefner scheide aus den Verwaltungsräten der Amag Gruppengesellschaften aus, hiess es in der die Mitteilung weiter.