Wetter

Ausgegeben von Meteonews am 18. Oktober 2021 um 09:52

Europawetter

Prognose für Montag, 18. Oktober 2021: Ein riesiges Sturmtief mit Zentrum über dem Nordatlantik (Hendrik) prägt das Wetter zum Wochenstart in Island und auf den Britischen Inseln. In Reykjavik regnet es anhaltend und kräftig, dazu kommt stürmischer Wind aus Ost bis Süd. Die Temperaturen erreichen um die 8 Grad. In Irland und Grossbritannien dominieren ebenfalls die Wolken und es regnet immer wieder, dazu gibt es in Dublin und London 17 bis 18 Grad. In Südwest- und Mitteleuropa bleibt das Wetter hochdruckbestimmt. In Portugal und Spanien hat die Sonne das Sagen, selbst an der Biskaya Küste steigen die Temperaturen auf Werte um 25 Grad. In der Nordhälfte Frankreichs gestaltet sich der Montag zunächst freundlich, aber nicht strahlend schön – ausgedehnte hohe Wolken ziehen über den Himmel. Später verdichtet sich die Bewölkung weiter, in der Bretagne fallen erste Regentropfen. Im Süden dominiert die Sonne, in Marseille werden 20 bis 22 Grad erreicht. Im Südosten Europas bleibt das Wetter wechselhaft, allerdings sind keine neuen Unwetter zu befürchten. In Athen teilen sich Wolken und Sonne den Platz am Himmel, ein paar Schauer sind möglich. Die Temperaturen steigen auf Höchstwerte um 21 Grad. ----- Prognose für Dienstag, 19. Oktober 2021: Tief Hendrik bleibt der treibende Motor für das Wettergeschehen im Nordwesten Europas. In Irland und Grossbritannien ist es stark bewölkt und mit Unterbrechungen immer wieder nass. Bei starkem Südwestwind wird es aber auch ziemlich mild, 17 bis knapp 20 Grad sind möglich. Die zu diesem Tief gehörende Kaltfront nähert sich am dem Norden Spaniens und der Bretagne an. Davon abgesehen bringt der Dienstag auf der Iberischen Halbinsel aber viel Sonnenschein und blauen Himmel. Die Temperaturen sind sommerlich. Ungewöhnlich warm ist es weiterhin entlang der Biskaya-Küste, in Bilbao werden um die 30 Grad erreicht! In Norwegen und Schweden gestaltet sich das Wetter wechselhaft und windig, in Finnland geht der Tag dagegen trocken über die Bühne. In Helsinki gibt es nach einem leicht frostigen Morgen noch um die 4 Grad. ----- Prognose für Mittwoch, 20. Oktober 2021: Tief Hendrik verlagert sich im Kern allmählich in Richtung Skandinavien, bleibt aber nach wie vor wetterbestimmend nördlich der Alpen. So ist es von den Britischen Inseln und Nordfrankreich über die Benelux-Länder bis hin nach Skandinavien wechselnd bis stark bewölkt und es gibt immer wieder Niederschlag. Durch die recht zügige Südwestströmung ist es aber ziemlich warm, in Paris werden beispielsweise rund 20 Grad erreicht, in Kopenhagen sind es immerhin milde 16 Grad. Allerdings ist es auch recht windig, vor allem vor der Bretagne werden Böen von über 120 km/h erreicht, auf dem Festland sind es rund 60 bis 80 km/h. Südlich der Alpen ist es hingegen meist freundlich, im gesamten Mittelmeerraum werden Temperaturen von 20 bis 25 Grad erreicht, im Süden Spaniens und Portugals sogar bis zu 28 Grad.

Isobarenkarte

Niederschlagsbild Europa

18.Oktober 2021 12:00 Quelle: Meteonews
18.Oktober 2021 13:00 Quelle: Meteonews
18.Oktober 2021 14:00 Quelle: Meteonews
18.Oktober 2021 15:00 Quelle: Meteonews
18.Oktober 2021 16:00 Quelle: Meteonews
18.Oktober 2021 17:00 Quelle: Meteonews
18.Oktober 2021 18:00 Quelle: Meteonews
18.Oktober 2021 19:00 Quelle: Meteonews
18.Oktober 2021 20:00 Quelle: Meteonews
18.Oktober 2021 21:00 Quelle: Meteonews