Tele M1

Birrwil
Dreiste Diebe stehlen Rentier-Weihnachtsbeleuchtung vor Haustüre

25 Jahre besassen die Döbelis eine Rentier-Weihnachtsbeleuchtung. Unbekannte haben jedoch am letzten Sonntag dieser Tradition ein Ende gesetzt. Denn die Diebe haben das Rentier-Gespann geklaut.

Drucken

Wenn es am Abend früh dunkel wird, dann sind auch die Einbrecher vermehrt unterwegs. Dem wurde sich auch Frau Döbeli und ihr Partner am letzten Sonntag schmerzhaft bewusst. Denn Unbekannte haben ihre geliebte Weihnachtsbeleuchtung geklaut: Das Rentier-Gespann ist spurlos verschwunden. Über 25 Jahre stand die Beleuchtung bei Karin Döbeli und ihrem Partner in Birrwil vor der Haustüre, nun ist der Platz jedoch leer. Dass man genau in der Adventszeit so dreist und gemein ist, macht Karin Döbeli nicht nur wütend, sondern auch traurig:

«In der ganzen Zeit war nie irgendwas und jetzt ist alles in einer Nacht weg.»

Das Rentier-Gespann hat Döbeli rund 550 Franken gekostet. Jedoch ist es für sie schlimmer, dass man nicht mehr so leicht an solch eine Beleuchtung kommt, da es diese spezielle Firma nicht mehr gibt. (ArgoviaToday)

Aktuelle Nachrichten