Langenthal
Vandalen schiessen mit Paintball-Munition auf Häuser im Oberaargau

Unbekannte haben am Dienstagabend im Oberaargau mit Paintball-Munition auf vier Wohnhäuser geschossen. Die Farbgeschosse richteten Sachschaden von mehreren tausend Franken an.

Drucken
Paintball-Schütze (Symbolbild)

Paintball-Schütze (Symbolbild)

Keystone

Erste Abklärungen ergaben, dass die Täterschaft aus einem Fahrzeug geschossen hatte, wie die regionale Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Bern mitteilen.

Die Farbkugeln wurden zwischen 22 und 23.30 Uhr auf ein Haus in Aarwangen, ein Haus in Lotzwil und zwei Häuser in Langenthal abgefeuert. Überall wurde die Hausfassade beschädigt, in einem Fall ging auch eine Fensterscheibe kaputt.

Paintballs sind mit Lebensmittelfarbe gefüllte Gelatinekugeln, die in der Regel aus einem mit Gas- oder Druckluft betriebenen Markierer verschossen werden. (sda)

Aktuelle Nachrichten