Probenarbeit
Stadtorchester und Dance Center spannen für ein Ballett-Konzert zusammen

Wer denkt, dass eine Konzertprobe eine ruhige und konzentrierte Angelegenheit sei, wurde bei der Probe für das Ballett-Konzert «Ein Tag in Wien» in der Mehrzweckhalle Aarwangen eines Besseren belehrt.

Jana Fehrensen
Drucken
Kinder und Erwachsene proben zusammen

Kinder und Erwachsene proben zusammen

jfl

Fröhliche Kinderstimme und Fussgetrappel füllen die grosse Halle. Eine Gruppe von Kindern spielt fröhlich Fangen, andere schauen lieber dem Leiterteam mit Christa Rytz und Klaus Stauffer beim Aufbau der Kulissen zu.

Die Stimmung ist zwar laut aber sehr gut. «Es sind an die hundert Kinder zwischen 6 und 17 Jahren, die beim Ballett-Konzert mitmachen», sagt Susanne Schneeberger von Dance Center Langenthal, die gerade mit einer luftigen Wolke von weissen Tutus durch den Gang eilt.

Dirigent Walter Sucki ergreift das Wort

Während dessen formiert sich drinnen in der Halle schon das Stadtorchester für die Probe. Die verschiedenen Instrumente und das grosse Podest für den Dirigenten Walter Stucki sind zwar für die Kinder und Jugendlichen interessant, doch noch lange kein Grund das fröhliche Treiben zu unterbrechen. Und so muss der Dirigent Walter Stucki das Wort ergreifen und um Ruhe für das Stimmen der Instrumente bitten. Wie durch ein Zauberwort verstummen die einzelnen Gespräche. Plötzlich herrscht die konzentrierte, ruhige Atmosphäre, wie man sie sonst von Konzertproben kennt. Disziplin, auf einander Rücksicht zu nehmen; auch diese Werte lernen die Tanzschüler.

Möglichkeit ihr Talent einem grossen Publikum zu zeigen

Die Zusammenarbeit mit dem Stadtorchester anlässlich des Ballett-Konzerts ist für die Schüler eine wertvolle Erfahrung und zugleich eine Möglichkeit ihr Talent vor einem grösseren Publikum zu zeigen. Der Dirigent Walter Stucki sagt den Titel an und die Choreografie-Verantwortlichen Laura Jäggi, Carole Dietschi und Klaus Stauffer sorgen dafür, dass die richtige Tanzgruppe sich schnell auf der Bühne einfindet.

Araberinnen, Bäbi, Chinesen und viele anderen Gruppen werden nach und nach aufgerufen um ihren Tanz mit der Orchesterbegleitung zu proben. Zu jedem Auftritt gibt Walter Stucki eine Rückmeldung. Er lobt und ist zufrieden wie professionell sich die jungen Tänzer auf die Konzertprobe vorbereitet haben. Und auch seine Orchesterkollegen schauen immer wieder zu der Bühne und den Tanzenden hinüber. In ihren Augen sieht man, welche Freude diese aussergewöhnliche Zusammenarbeit bereitet.

Bis zu den Konzerten am Wochenende bleibt trotzdem noch einiges zu tun. Doch die Besucher des Konzertes können sich schon jetzt freuen auf einen Tag in Wien mit Tanz und
Musik.

Ballett-Konzert, ein Tag in Wien, Samstag, 16. Juni, 20 Uhr, Sonntag, 17. Juni, 17 Uhr, Mehrzweckhalle Aarwangen.

Aktuelle Nachrichten