Brienzwiler
Neue Übernachtungsmöglichkeit für Pilgerer

An Ostern öffnet am Jakobsweg eine neue Pilger herberge. Auf Initiative eines Ehe paares aus dem Seeland und dank dem Engagement vieler Freiwilliger können Durchreisen de für 20 Franken übernachten.

Samuel Thomi
Drucken

Solothurner Zeitung

«Wir sind im Zeitplan – es kommt gut.» Christian Roth tönt entspannt, wenn er ein paar Tage vor der Eröffnung an Ostern über «seine» neue Pilgerherberge spricht. Zusammen mit Ehefrau Regula hat der Seeländer das Projekt in der kleinen Berner Oberländer Gemeinde Brienzwiler vor knapp einem Jahr initiiert, 2109 Kilometer Fussmarsch vor Santiago de Compostela. «Weil wir selber schon oft auf dem Pilgerweg unterwegs waren und günstige Übernachtungsmöglichkeiten in der Schweiz Mangelware sind.»

Auf dem Weg nach Spanien seien sie immer wieder darauf angesprochen worden, dass die Schweiz gerade für Pilgerer osteuropäischer Länder erst recht ein Hochpreisland sei. «Im Internet bin ich zufällig auf die Liegenschaft in Brienzwiler gestossen», erzählt Roth. Dann gings schnell: Der Nachbar in Ipsach wurde Aktuar, die Ehefrau Vizepräsidentin und Christian Roth übernahm die Leitung des Trägervereins. «Mehr Mitglieder haben wir derzeit nicht.» Eine Privatperson erwarb die Liegenschaft und vermietet sie dem Verein. Als Pensionierter habe er sofort bei Freunden «herumgeschwatzt» – und fand Unterstützung. Zahlreiche Freiwillige haben seit Oktober das alte Holzhaus zwischen Brünig und Interlaken saniert; künftig übernimmt jeweils eine freiwillige Person eine Woche lang die Leitung der Pilgerherberge.

Wie das Angebot ankommen wird, darüber ist Roth selber am meisten gespannt: «Es gibt keine Vergleichswerte, da es in der Schweiz kaum Pilgerherbergen gibt.» Nachbarn sagten einerseits, das Angebot werde sehr gut laufen; andererseits wanderten die Pilgerer stetig weiter und wollten ja nicht verweilen. Der Businessplan sieht vor, dass das Vorhaben am rechten Brienzerseeufer ab 300 Übernachtungen jährlich selbsttragend ist. Betten hat es zehn; am Morgen gibts ein Frühstück, tagsüber ist das Haus zu.

Dass 20 Franken für Pilgerer je nach Verhältnissen immer noch viel Geld sein können, weiss auch Roth: «Um einen Ausgleich zu schaffen, stellen wir eine Spendenkasse auf.» Dass die Gäste selber im Hausdienst mitarbeiten, sei bislang nicht vorgesehen. Roth: «Es ist aber vieles denkbar, noch haben wir jedoch keine Praxis.»

An Ostern geht die Pilgerherberge zwar in Betrieb; doch Tag der offenen Tür ist erst am 21.Mai. Richtig eingeweiht wird jedoch am 20. August. Roth: «Es haben so viele mitgewirkt, dass wir früher keinen Termin fanden.»

Pilgerherberge Brienzwiler Reservationen und Informationen unter 032 331 04 78 oder www.herberge-brienzwiler.ch

Aktuelle Nachrichten