Scala
Kino Scala: Vom Untergang an die Schweizer Spitze

Das Kino Scala in Langenthal war kurz vor dem Ruin und musste verkauft werden. Nach der Rettung eröffnen die neuen Besitzer Paul und Michael Schär heute ihr Kino mit modernster Bildqualität.

Samuel Thomi
Drucken
Teilen
Jürg Ingold zeigt als Geschäftsführer und Teilhaber des Kino Scala ab heute Abend an der Langenthaler Lotzwilstrasse 7 wieder Filme, Michael Schär, Leiter Kommunikation/Finanzen, und Paul Schär von der Hector Egger als Investor, ermöglichen dies (v.l.).sat

Jürg Ingold zeigt als Geschäftsführer und Teilhaber des Kino Scala ab heute Abend an der Langenthaler Lotzwilstrasse 7 wieder Filme, Michael Schär, Leiter Kommunikation/Finanzen, und Paul Schär von der Hector Egger als Investor, ermöglichen dies (v.l.).sat

Heute beginnt im Langenthaler Kino Scala eine neue Zeitrechnung. Mit der Wiedereröffnung um 20.15 Uhr mit einer Gratis-Vorführung werden die neuen Besitzer Paul und Michael Schär sowie der neue Geschäftsführer und Teilhaber Jürg Ingold auf einen Schlag der Zeit sogar einige Monate voraus sein.

4K- statt 3K-Standard

Als wohl erstes Landkino der Schweiz setzen die Investoren und Kinoliebhaber (Sommerkino-Sponsor und -Leinwandbauer, Winterkino-Initianten) nämlich auf die neueste Digitaltechnik, die der Markt derzeit zu bieten hat: auf den sogenannten 4K- statt 3K-Standard – was viermal mehr Pixeln als bei digitalen Heimfernsehern (Full-HD) entspricht. «Noch sind in dieser Bildqualität jedoch gar keine Kinofilme erhältlich», so Paul Schär gestern bei einem Medientermin. Damit alles auch dreidimensional gezeigt werden kann, fehlt ob der Lieferfrist von sechs Wochen derzeit noch die dafür notwendige Leinwand. «Vermutlich wird ‹Men in Black 4› unser erster 4K-Film in 3-D sein», ergänzte Jürg Ingold.

Ingold wird als Vollzeitmitarbeiter das Programm des 350 Plätze zählenden Kinos zusammenstellen. Die Vorführungen an sieben Tagen pro Woche wird er mit acht Teilzeitmitarbeitern bestreiten. Über 35 Jahre war der gelernte Fernseh- und Radioelektriker Operateur im letzten Sommer geschlossenen Kino Rex in Herzogenbuchsee. Die letzten zwei Jahre versuchte er dieses auf eigene Rechnung weiter zu betreiben. Wegen nicht einspielbaren Betriebskosten respektive hohen Investitionen gab der Cutter von TV-Sendungen dann auf.

Kino als gesellschaftlicher Anlass

«In Langenthal wollen wir ein breites Publikum ansprechen, grosse internationale Filme, CH-Produktionen aber auch etwas härtere Filme am Abend für Nachtschwärmer sollen Platz haben», sagte Ingold. Die Eintritte bleiben bei 14/16 Franken. Mittelfristig seien rund 30000 Besucher pro Jahr das Ziel, sagte Paul Schär. «Wir sind überzeugt, das Kino Scala wieder beleben zu können.» Weil in letzter Zeit in Murgenthal, Buchsi und Huttwil Kinos schlossen, sei das Scala auf einmal das einzige Kino weit und breit um Langenthal.

«Man geht nicht bloss ins Kino, um sich Filme anzusehen. Man geht vielmehr ins Kino, um mit zweihundert Menschen zu lachen und zu weinen», zitierte Paul Schär einen amerikanischen Zukunftsforscher. Getreu diesem Motto sieht der Inhaber und Geschäftsführer der Langenthaler Hector Egger Holzbau AG auch das Engagement seiner Firma. Paula Schaub (EVP) als Gemeinderätin Ressort Kultur verdankte den Investoren gestern ihr Engagement namens der Stadt.

Die Holzbaufirma nämlich finanziert den Kauf der Liegenschaft an der Lotzwilstrasse 7 und die Investitionen von insgesamt gegen 900000 Franken. Allein der neue Projektor kostete laut Schär 135000 Franken und soll etwa sieben Jahre laufen. Zum Vergleich: Von ein paar Ersatzteilen abgesehen seien die aktuellen zwei 35-Millimeter-Filmprojektoren über fünfzig Jahre im Dienst gestanden, ergänzte Ingold. Einen behalten die neuen Cineasten, um weiter ältere Filme zeigen zu können.

Programm «Wir kaufen einen Zoo» gibts heute, 20.15 Uhr, zur Eröffnung gratis zu sehen. Um 23 Uhr läuft dann «The Grey» im ordentlichen Programm. Am Samstag, 17 Uhr, sowie im ersten Matinee am Sonntag, 10 Uhr, wird «Alpsegen» zu sehen sein. Alle Details: www.kino-scala.ch

Aktuelle Nachrichten