Radrennen
Elite-Frauenteam ist bereit für die Radsaison: Zwei der Fahrerinnen kommen aus Sulz

Acht Fahrerinnen gehen diese Saison für das Elite-Frauenteam Remax Cycling an den Start. Das Team ist nun stärker aufgestellt – und hofft auf Erfolg bei den internationalen Wettkämpfen.

Merken
Drucken
Teilen
Das «Remay Cycling Team» – hier im Trainingslager in Mallorca – geht in die zweite Saison.

Das «Remay Cycling Team» – hier im Trainingslager in Mallorca – geht in die zweite Saison.

zvg

Das Remax Cycling Team geht in eine weitere Saison. Letzte Saison qualifizierten sich drei Fahrerinnen für das Strassenrennen der Europameisterschaften in Dänemark und Michelle Andres konnte auf der Bahn mit ihrer Partnerin Aline Seitz den Schweizer-Meister-Titel im Madison holen. An den Strassen-Schweizermeisterschaften im Zeitfahren holte sich Marcia Eicher die Silbermedaille.

Neu werden 8 Fahrerinnen für das Remax Cycling Team an den Start gehen. Das Management stammt aus der Nordwestschweiz. Geführt wird das Team von Marcia Eicher und den Sulzer Schwestern Martina und Sandra Weiss.

Die bisherigen jungen Fahrerinnen Michelle Andres und Julia Scheidegger werden unterstützt von den erfahrenen Neuzugängen Jutta Stienen und Vera Adrian. Letztere ist die aktuelle namibische Meisterin im Strassenrennen. Für die 18-jährige Fahrerin Fabienne Buri wird es die erste Saison im Team und in der Kategorie Frauen Elite sein.

Das Team ist ein nationales Elite-Strassenradteam und startet an sämtlichen nationalen Schweizer Rennen. Es ermöglicht jedoch auch den Start an Eintages- und Etappenrennen im Ausland.

«In unserem Team geben wir jungen Athletinnen die Chance, sich an grössere Aufgaben zu wagen», heisst es in einer Mitteilung. Das Team solle jungen Radrennfahrerinnen eine Perspektive geben. Man sei diese Saison stärker aufgestellt und habe genügend Fahrerinnen, um auch bei internationalen Wettkämpfen vorne mitmischen zu können.

Das erste wichtige Rennen in der Schweiz ist die Aargauer Challenge am 18. März in Rüfenach. Weitere Höhepunkte sind die Schweizer Meisterschaften in Schneisingen und der GP Oberbaselbiet. Die Teampräsentation findet am Samstag, 24. Februar, um 11 Uhr in Remigen statt. (AZ)