Turnverein Würenlos
Tolle Atmosphäre am diesjährigen BeachWürenlos

Fabian Weber
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
6 Bilder
038.JPG
096.JPG
030.JPG
129.JPG
111.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Bei tollem Hochsommerwetter fand am letzten Samstag das traditionelle BeachWürenlos 2015 im Schwimmbad Wiemel in Würenlos statt. Ab 9 Uhr trafen nach und nach die Beachvolleyball-Teams der Kategorien „Profi“ (2 gegen 2) und „Plausch“ (3 gegen 3) ein für das erste ihrer mindestens sechs Spiele im Laufe des Tages. Mit insgesamt 32 Teams war das Tableau auch dieses Jahr voll und bereits rund zwei Wochen vor dem Turnier ausgebucht.

Trotz Hitze konnten viele spannende und hochklassige Spiele mit sehenswerten Angriffen, Verteidigungsaktionen und Rettungsbällen bewundert werden. Bei diesen hohen Temperaturen schätzten die teilnehmenden Sportler/innen nach ihren Spielen die Vorzüge der Durchführung im Schwimmbad mit einer Abkühlung im kühlen Nass umso mehr. Auch die Festwirtschaft kam kaum nach, die durstigen Seelen mit Getränken zu versorgen. Kein Wunder wurde ein neuer Verkaufsrekord an Getränken und Speisen erreicht. Das Buffet überraschte wiederum mit vielen feinen, selbst gemachten Salaten, Kuchen und Cupcakes sowie Grilladen.

Nach der Vorrunde am Morgen kamen die beiden Gruppenersten ins Winner-Tableau, die Gruppen-Dritten und –Vierten spielten am Nachmittag um die Ehre. Das routinierte Team „Hani-häsch“ ist ein Serien-Finalist der letzten Jahre in der Kategorie „Profi“. Nachdem sie sich im letzten Jahr im Final um den Turniersieg dem Gegner beugen mussten, konnten sie dieses Jahr das lange ausgeglichene Endspiel am Ende für sich entscheiden. Die Gegner „Skycrasher“ schienen gegen Schluss des hochklassigen Finals etwas der Hitze Tribut zollen zu müssen und es schlichen sich vermehrt Fehler im eigenen Spiel ein. Das kleine Finale um den dritten Rang bestritten zwei Mixed-Teams (Frau und Mann), wobei „Reservebänkli“ sich gegen die „Venice Beach Twins“ durchsetzen konnten und somit den Preis für das beste Mixed-Team sicherten.

Mit „Huba Control Adonis“ stand in der Kategorie „Plausch“ wiederum das Siegerteam der letzten beiden Jahre im Final. Erstmals soweit kamen „Patina“, Sport-Allrounder und Routiniers aus dem TV Würenlos, welche schon seit Jahren am Turnier teilnehmen. Ihre Nervenstärke schien gegen Ende des Finalspiels den Unterschied auszumachen, blieben sie doch trotz ausgeglichenem Spielstand bis zuletzt konzentriert und cool. Sie gewannen schlussendlich knapp und mit sehenswerten Punkten.

Den langen und kräfteraubenden Sporttag konnte man beim Candlelight-Schwimmen im Schwimmbad Würenlos gemütlich ausklingen lassen. Die organisierende Volleyballriege des TV Würenlos dankt allen Teams für die Teilnahme. Zahlreiche Fotos sowie die Rangliste findet man auf der Homepage www.beachwuerenlos.ch.

Stefan Mathys
TV Würenlos Volleyball