Schützengesellschaft
SGM 300m: SG Aarau bleibt das Mass aller Dinge im Feld A!!

Final der Schweizerischen Gruppenmeisterschaft

Marcel Siegrist
Drucken

Mit konstant guten Leistungen hat sich die SG Aarau als einzige Aargauer Gruppe für den Final der schweizerischen Gruppenmeisterschaft qualifizieren können. Als Titel¬verteidiger hatten sie sich im Feld A einiges vorgenommen und waren topmotiviert nach Zürich ins Albisgüetli gereist.
In der ersten Runde demonstrierten die Aarauer ihre ganze Klasse. 971 Punkte sicherten ihnen den zweiten Platz in der Rangliste der 18 Finalisten. Sie hatten sich durch die leichten Lichtwechsel nicht irritieren lassen und ihren Gegnern bereits früh gezeigt, dass mit ihnen zu rechnen sein würde.
Die zweite Runde gelang ebenfalls. Mit 965 Punkten lag die SG Aarau auf dem dritten Zwischenrang und qualifizierte sich problemlos für den Finaldurchgang. Dort ging es gegen Heimenschwand-Buchholterberg mit zwei Gruppen und Tafers, allesamt sehr erfahrenen Gegner, die ihre Nerven im Griff halten können.
Der Finaldurchgang versprach also einiges an Spannung - und bot Spektakel pur für alle Zuschaer, unter ihnen auch die Präsidentin des SSV, Dora Andres. Bei allen Finalteilnehmern war die Anspannung deutlich zu spüren. Die Zehner wurden schwieriger und schwieriger und ein ums andere Mal leuchtete eine neun statt der ersehnten Mouche auf dem Monitor auf.
Nach drei von fünf Schützen lagen die Aarauer zwar auf Medaillenkurs, für eine Titelverteidigung schien es aber dennoch nicht zu reichen. Zu hoch schienen einzelne Resultat der Gegner. Doch gerade jetzt zeigte sich, warum die SG Aarau so stark ist. Ihre Gruppe lebt nicht von zwei oder drei überragenden Einzelresultaten - alle Gruppen¬mitglieder liefern mit beruhigender Konstanz Resultate auf demselben, hohen Niveau ab. Während auch auf der vierte und fünfte Aarauer über 190 Punkten blieben, musste alle Gegner auch tiefere Einzelresultate einstecken. Am Schluss ging ein Raunen durch die Menge, übertönt durch einen Jubelschrei der angereisten Aargauer:
Die SG Aarau konnte mit 966 Punkten ihr Spitzenniveau halten und verwies Heimen¬schwand (957 Punkte) sowie Tafers (956 Punkte) letztendlich deutlich auf die Ehren¬plätze. Die Freude der Siegergruppe über ihre erfolgreiche Titelverteidigung war riesig und spontan wurde eine improvisierte Siegeshymne angestimmt.
Dass die Aarauer nicht nur auf dem Läger, sondern auch beim Feiern einsame Spitze sind, demonstrierten sie dann eindrücklich noch vor dem Absenden. Das ganze Albis¬güetli liess sich von der Siegesfreude anstecken als die neuen und alten Schweizer¬meister an der Spitze einer fröhlichen Polonäse durch den Saal tanzten. Das Absen¬den wurde zum wahren Schützenfest, wo Erfolge gebührend gefeiert und Niederlagen rasch weggesteckt werden - der Schiesssport präsentierte sich von seiner besten Seite.

Der AGSV gratuliert der SG Aarau herzlich zur erfolgreichen Titelverteidigung und feiert die Schweizermeister 2010:
Jörg Fankhauser: 195 Punkte
Jürg Luginbühl: 194 Punkte
Stefan Bereuter: 193 Punkte
Rafael Bereuter: 192 Punkte
Thomas Köchli: 192 Punkte

Aktuelle Nachrichten