Schützengesellschaft
Schützengesellschaft Untersiggenthal: Grosse Preisverteilung am Absenden im Löwen

Norbert Stichert
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder
Beste Bewirtung im Gasthof Löwen
Grosse Preisverteilung

Bilder zum Leserbeitrag

Zum traditionellen und äusserst beliebten Absenden trafen sich wieder über 40 Mitglieder, Schützenfrauen und Jungschützen. Verbunden mit einem kurzen Rückblick begrüsste Präsident Norbert Stichert den vollen Löwen-Saal und überreichte den Vorständen als Dank für die geleistete Arbeit eine gute Flasche Wein.

Die Löwen-Crew servierte speditiv das feine Menü in Top-Qualität. Die Schützen genossen Safran-Suppe, einen kleinen gemischten Salat, Schweinsfilet-Medaillons mit Gratin und Gemüse und Zwetschgenparfait mit Zimt. Alle waren sehr zufrieden und der Löwen-Crew wurde zum Schluss kräftig applaudiert.

Das Jahresessen ist auch immer Ort der Rangverkündigungen, genannt Absenden. Eugen Scherer jun. verlas die Resultate. Der Gabenstich gewann bei den Veteranen Berta Hitz vor Franz Fischer und Kurt Holmer; bei den Aktiven Thomas Huber vor Sandro Meier und Eugen Scherer jun. Die grossen Fleischpreise des Endstichs gingen an Jürg Hitz, Peter Studer und Paul Ledergerber; bester Jungschütze war in diesem Stich Morris Meier. Die Resultate der Jahresmeisterschaft lagen nahe beieinander, 2. und 3. Platz lagen gleich auf bei 1734 Punkten und gingen an Franz Fischer und Kurt Holmer; Sieger wurde Thomas Huber mit 1737. Ihnen wurden Einkaufgutscheine von Coop übergeben.

Berta Hitz übergab die Preise des Frauenschiessens, die besten drei Plätze errangen Beatrice Gygax, Elvira Scherer und Gabi Huber. Jungschützenleiter Sandro Meier ehrte mit Sandro Keller, Morris Meier und Nico Weber die besten Jungschützen. Schliesslich sendete Jogi Hitz noch den Jux-Stich ab, der als Differenzler ausgestaltet war. Einen prächtigen Sonntagszopf durften zwar alle Teilnehmenden mit nach Hause nehmen, aufgestockt wurde deren Anzahl aber bei denen, die mit den geringsten Differenzen abschlossen: Sandro Keller, Mario Gygax und Guido Koller.

An einem schönen Beispiel zeigte sich im Laufe des Abends auch die Schützen-Solidarität. Nach einer spontanen Sammlung konnte Jungschützenleiter Sandro Meier 300 Franken für die frischen Elternfreuden mit Tochter Lena Sophia übergeben werden.