Elternverein
Robi-Familienmäärt in Suhr

Zum 18. Mal fand auf dem Abenteuerspielplatz der Märt statt

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Am 16. Mai 2009 fand auf dem Abenteuerspielplatz der traditionelle Familienmäärt bereits zum 18. Mal statt.
Das Wetterglück lag dieses Jahr auf unserer Seite. Am Samstagmorgen war es noch etwas bewölkt, dann aber strahlte die Sonne den ganzen Tag. Bereits um 8 Uhr trafen die ersten Standbesitzer ein, um in aller Ruhe den Stand einrichten zu können. Über 65 Meter Tische konnten wir dieses Jahr vermieten. Da war von Kinder-Kleidern und -Schuhen in allen Grössen über Bücher und Spielsachen bis zum Hausrat alles zu ergattern. Die Kinder durften auf der Wiese, mit der mitgebrachten Wolldecke, ihren eigenen kleinen Stand aufbauen. Jedes Jahr hat es mehr kleine Standbesitzer, welche ihre ausgedienten Spielsachen verkaufen möchten. Alsbald strömten zahlreiche grosse und kleine Määrtbesucher auf das Gelände des Abenteuerspielplatzes und erfreuten sich über das vielfältige Angebot und fanden die gesuchten Schnäppchen.
Über den Mittag herrschte im Robi-Beizli, bei angenehmen Temperaturen, Hochbetrieb: Konnte man sich dort mit Cervelats, Bratwürsten oder mit Hot-Dog's verpflegen. Das reichhaltige Kuchenbuffet, die feinen Berliner und die kleinen Süssigkeiten durften natürlich zum Dessert nicht fehlen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle geht natürlich an alle Kuchenspenderinnen.
Es war wieder einmal ein gelungener Anlass, bei dem Klein und Gross Freude daran hatten.
Der Erlös aus dem Robi-Familienmäärt wird vom Elternverein vollumfänglich für den Betrieb des Abenteuerspielplatzes eingesetzt. Herzlichen Dank auch an die vielen Sponsoren und dem Gönner, die uns jeweils finanziell oder materiell unterstützen und damit zu einer positiven Schlussabrechnung beitragen. In diesem Jahr wird ein voraussichtlicher Überschuss zur Anschaffung eines neuen Boilers für den Waschraum der alten Baracke verwendet.
Daniel Gerber