Solothurner Schiesssportverband
Jugend-Einzelmeisterschaft und -Gruppenmeisterschaft Gewehr 50m – der Nachwuchs zeigte sein Können

Auf der Schiessanlage Trimbach fanden die Nachwuchsfinals Gewehr 50m des SOSV statt. Über 80 Junioren und 15 Gruppen konnten daran teilnehmen und zeigten spannende Wettkämpfe unter der Betreuung ihrer Trainer. Als Sieger in den einzelnen Kategorien konnten sich feiern lassen: Tim Kaufmann (Winistorf), Larissa Donatiello (Gretzenbach), Romina Schumacher (Hofstetten-Flüh) und Giuliano Preschel (Hofstetten-Flüh) sowie einmal mehr Winistorf im Gruppenwettkampf.

Heinz Hammer
Merken
Drucken
Teilen
Kategorie A (v.l.): 2. David Bat (Selzach-Altreu); 1. Larissa Donatiello (Gretzenbach); 3. Anna Schreier (Subingen-Deitingen).

Kategorie A (v.l.): 2. David Bat (Selzach-Altreu); 1. Larissa Donatiello (Gretzenbach); 3. Anna Schreier (Subingen-Deitingen).

Zur Verfügung gestellt

Bei angenehmen Schiessbedingungen fanden auf der Schiessanlage Gewehr 50m in Trimbach die Finals der Solothurner Nachwuchsschützen statt. In vier Einzelkategorien sowie einem Gruppenwettkampf schossen sie um kantonale Titel. Ressortleiter Pascal Gschwind, der sehr ruhig und kompetent die Wettkämpfe mit seinem Team durchführte, konnte eine Infrastruktur anbieten, die keine Wünsche offen liess, wurden doch die Resultate laufend auf einer Grossleinwand präsentiert.

Ebenso zufrieden zeigte sich der verantwortliche Abteilungsleiter Rolf Kaiser, der alle Teilnehmenden aufforderte, weiterhin den Schiesssport zu pflegen und auch die weiteren Trainingsmöglichkeiten im kantonalen Förderkader zu benutzen. Sein Dank ging nicht nur an Gschwind und sein Team, sondern auch an alle Betreuer und Eltern, die den noch jugendlichen Schützinnen und Schützen diesen herausfordernden Schiesssport ermöglichen.

Romina Schumacher siegte mit einem Punkt Vorsprung

In der Kat. B (U13/U15, liegend-aufgelegt, ohne Lizenz) erzielte Romina Schumacher (Hofstetten-Flüh) gute 192 Punkte und siegte mit einem Punkt Vorsprung vor Mischa Oppliger (Gretzenbach). Punktgleich dahinter klassierten sich Noah Werthmüller (Winistorf) und Lars Boppart (Obergösgen), die beide je 190 Punkte erzielten, sodass die höhere Anzahl Innenzehner entscheiden musste. Davon hatte Werthmüller einen mehr als Boppart und gewann damit die Bronzemedaille.

Kategorie B (v.l.): 2. Mischa Oppliger (Gretzenbach); 1. Romina Schumacher (Hofstetten-Flüh); 3. Noah Werthmüller (Winistorf).

Kategorie B (v.l.): 2. Mischa Oppliger (Gretzenbach); 1. Romina Schumacher (Hofstetten-Flüh); 3. Noah Werthmüller (Winistorf).

Zur Verfügung gestellt

Kategorie B

1. Schumacher Romina (Hofstetten-Flüh) 192;

2. Oppliger Mischa (Gretzenbach) 191;

3. Werthmüller Noah (Winistorf) 190;

4. Boppart Lars (Obergösgen) 190;

5. Waeber Romy (Hofstetten-Flüh) 189;

6. Cartier Fabrice (Gretzenbach) 189;

7. Kofmel David (Subingen-Deitingen) 188;

8. Heuberger Leonie (Winistorf) 188

Mit 186 Punkten siegte in der Kat. B1 (U13/U15/U17, liegend-frei, ohne Lizenz) Giuliano Preschel (Hofstetten-Flüh) überlegen und durfte dafür die Goldmedaille entgegennehmen. Auch hier mussten die Innenzehner über die weiteren Ränge entscheiden, denn beide Nachfolgenden erzielten je 181 Punkte. Sven Schumacher (Balsthal) hatte davon einige mehr als Sandro Odermatt (Aedermannsdorf-Herbetswil) und klassierte sich somit im 2. Rang, während Odermatt Bronze gewann.

Kategorie B1

1. Preschel Giuliano (Hofstetten-Flüh) 186;

2. Schumacher Sven (Balsthal-Klus FS) 181;

3. Odermatt Sandro (Aedermannsdorf/Herbetswil) 181;

4. Selimi Bekim (Oensingen) 177;

5. Ruckstuhl Colin (Hofstetten-Flüh) 176;

6. Rudolf Thomas (Oensingen) 176;

7. Aeschbach Emmanuel (Winistorf) 175;

8. von Arx Alexander (Trimbach) 172

In den A-Kategorien fand zuerst eine Qualifikationsrunde statt für den anschliessenden Final der acht Besten nach ISSF-Regeln (Ausscheidungsmodus).

Eine hauchdünne Entscheidung

In der Kat. A (U13/U15/U17, mit Lizenz) führte vor dem Final David Bat (Selzach-Altreu), welcher mit 193 Punkten der Beste war. Doch im Final zeigte sich aufgrund der knappen Differenzen der Qualifikationsrunde, dass alle Chancen um Medaillen haben. Larissa Donatiello (Gretzenbach) führte dabei ab Beginn und gewann diese Kategorie vor David Bat (Selzach-Altreu) und Anna Schreier (Subingen-Deitingen). Die Zwischenresultate von Bat und Schreier waren während des ganzen Finals immer sehr nahe beieinander und am Schluss entschied ein Zehntelpunkt um Silber und Bronze.

Kategorie A

1. Donatiello Larissa (Gretzenbach) 242.5;

2. Bat David (Selzach-Altreu) 240.2;

3. Schreier Anna (Subingen-Deitingen) 220.1;

4. Kaufmann Tina (Winistorf) 199.5;

5. Maric Sebastian (Subingen-Deitingen) 178.7;

6. Gyger Gina (Winistorf) 159.5;

7. Erbse Adrian (Selzach-Altreu) 136.2;

8. Candoni Marc (Günsberg) 114

Auch in der Kat. A1 (U19/U21, mit Lizenz) lagen die Qualifikationsresultate für den Final innerhalb von nur fünf Punkten, sodass mit einem spannenden Finaldurchgang zu rechnen war. Führender nach der Quali war Raphael Allemann (Aedermannsdorf-Herbetswil) mit 193 Punkten, der jedoch im Final frühzeitig ausscheiden musste. Nicht den besten Start (nur eine 8.9) erwischte Tim Kaufmann (Winistorf), doch danach glänzte er mit vielen guten Schüssen und nachdem er die Führung übernommen hatte, liess er sich diese auch nicht mehr nehmen und wurde Kantonalmeister.

Kategorie A1

1. Kaufmann Tim (Winistorf) 244.7;

2. Schulthess Viola (Trimbach) 239.9;

3. Stalder Noemi (Gretzenbach) 219.5;

4. Affolter Dominik (Winistorf) 196.8;

5. Zuber Fabrice (Laupersdorf) 173.9;

6. Bucher Raphael (Trimbach) 154.7;

7. Allemann Raphael (Aedermannsdorf/Herbetswil) 132.2;

8. Zuber Cédric (Laupersdorf) 106.1

Viola Schulthess (Trimbach) und Titelverteidigerin Noemi Stalder (Gretzenbach) lieferten sich dahinter einen spannenden Wettkampf um die weiteren Podestränge. Schlussendlich gewann Schulthess Silber, während Stalder die Broncemedaille entgegennehmen durfte.

Kategorie A1 (v.l.): 2. Viola Schulthess (Trimbach); 1. Tim Kaufmann (Winistorf); 3. Noemi Stalder (Gretzenbach).   

Kategorie A1 (v.l.): 2. Viola Schulthess (Trimbach); 1. Tim Kaufmann (Winistorf); 3. Noemi Stalder (Gretzenbach).   

Zur Verfügung gestellt

Mit dem Gruppenwettkampf, ausgetragen am Sonntag, gingen diese Nachwuchswettkämpfe zu Ende. Nach zwei Durchgängen siegte Titelverteidiger Winistorf in der gleichen Besetzung wie 2017 deutlich mit 768 Punkten. Die Ausgeglichenheit und Stärke des Quartettes Dominik Affolter, Tim Kaufmann, Gina Gyger und Tina Kaufmann war in den anderen Gruppen nicht ganz vorhanden und am Schluss betrug ihr Vorsprung zehn Punkte. Mit 758 Punkten folgte Gretzenbach (Noemi Stalder, Fabrice Cartier, Larissa Donatiello, Mischa Oppliger), und mit 752 Punkten sicherte sich Subingen-Deitingen (Anna Schreier, Thierry Gobet, Sebastian Maric, Kevin Moser) die Bronzemedaille.

Gruppenwettkampf

1. Winistorf 768 (Affolter Dominik, Gyger Gina, Kaufmann Tim, Kaufmann Tina);

2. Gretzenbach 758 (Cartier Fabrice, Donatiello Larissa, Oppliger Mischa, Stalder Noemi);

3. Subingen-Deitingen 752 (Gobet Thierry, Maric Sebastian, Moser Kevin, Schreier Anna);

4. Hofstetten-Flüh 750 (Schumacher Jonas, Schwab Janis, Thüring Paul, Waeber Romy);

5. Biezwil 749 (Eggli Anna Lena, Eggli Nina, Eggli Urs, Moser Daniel);

6. Selzach-Altreu 747 (Bat David, Kopp Lenny, Schild Anna, Spycher Leila);

7. Obergösgen 745 (Bobst Rafael, Lack Silvan, Meier Noel, Pfister Florian);

8. Trimbach 741 (Bucher Raphael, Camizzi Enea, Schulthess Viola, von Arx Alexander)

Kurzbericht zur 3. Runde der Solothurner Mannschafts- meisterschaft 2018

Gewehr 300m: Mit 1532 Punkten baute Niederbuchsiten SV 1 die Führung in der höchsten Liga aus und liegt nun bereits 61 Punkte vor Gerlafingen Feld. Etwas zurückgefallen ist das bisher Zweitplatzierte Dornach Frei, welches nun auf dem 4. Rang ist, während Kleinlützel SG im 3. Rang klassiert ist. Eng wird es um die Abstiegsplätze, bzw. den letzten Finalplatz, liegen doch die drei Letztplatzierten nur vier Punkte auseinander.

A-Liga

1. Niederbuchsiten SV 1 4614 (1543/1539/1532);

2. Gerlafingen Feld 1 4553 (1525/1510/1518);

3. Kleinlützel SG 4538 (1511/1510/1517);

4. Dornach Frei 1 4530 (1525/1515/1490);

5. Oberbuchsiten SV 1 4522 (1501/1513/1508);

6. Oekingen SG 1 4487 (1482/1495/1510);

7. Aeschi RSV 1 4487 (1496/1503/1488);

8. Boningen MS 4483 (1504/1492/1487);

In der Liga B1 bleibt Solothurn Feldwaffen mit 4490 Punkten und einem Vorsprung von 19 Punkten an der Spitze vor Walterswil Feld 1. Einen Führungswechsel gab es in der Liga B2. Hier überholte Balsthal SV mit 4533 Punkten den bisherigen Führenden Nunningen Frei und führt nun mit 13 Punkten Vorsprung.

Resultate

B1-Liga:

1. Solothurn Feldwaffen 1 4490 (1498/1498/1494);

2. Walterswil Feld 1 4471 (1500/1494/1477);

3. Aedermannsdorf-Herbetswil SS 1 4454 (1491/1469/1494);

4. Fulenbach-Kappel SG 1 4441 (1470/1499/1472);

5. Nunningen Feld 4418 (1474/1474/1470);

6. Gunzgen MS 4415 (1467/1451/1497);

7. Günsberg Feld 4411 (1488/1454/1469);

8. Matzendorf SG 4352 (1476/1447/1429);

B2-Liga:

1. Balsthal SV 1 4533 (1509/1511/1513);

2. Nunningen Frei 4520 (1520/1516/1484);

3. Niederbuchsiten SV 2 4459 (1463/1491/1505);

4. Gerlafingen FSV 4413 (1460/1478/1475);

5. Welschenrohr SV 1 4394 (1481/1466/1447);

6. Wolfwil Feld 4389 (1473/1465/1451);

7. Breitenbach SG 1 4267 (1442/1421/1404);

8. Lüterswil-Biezwil SG 4264 (1427/1426/1411);

Aus den Gruppen der 1. Liga: In der Gruppe 1 bleibt Selzach Leberberg vor Dulliken Engelbergschützen und führt mit einem Total von 2183 Punkten. Büsserach SG behauptete nach wie vor den 1. Rang in der Gruppe 2, der Vorsprung auf Schnottwil SG beträgt jedoch nur neun Punkte. In der Gruppe 3 heisst der klare Leader Laupersdorf SV mit einem Total von 2215 Pkt., Rang 2 belegt Oekingen SV. Und auch Neuendorf-Härkingen SV verteidigte mit nun 2207 Pkt. die Führung vor Hofstetten-Flüh.

Resultate

Liga 1.1:

1. Selzach SS Leberberg 1 2204 (732/736/736);

2. Dulliken Engelberg 2183 (732/730/721);

3. Himmelried SG 2176 (729/724/723);

4. Zullwil SG 2153 (710/728/715);

5. Meltingen SG 2144 (719/716/709);

6. Mühledorf SG 2141 (720/714/707);

7. Aedermannsdorf / Herbetswil SS 2 2114 (687/717/710);

Liga 1.2:

1. Büsserach SG 1 2227 (749/739/739);

2. Schnottwil SG 1 2218 (731/745/742);

3. Biberist SG 1 2187 (723/736/728);

4. Selzach-Altreu SS 1 2165 (723/727/715);

5. Balsthal SV 2 2148 (718/721/709);

6. Boningen MS 2 2136 (703/724/709);

7. Lüterkofen Stand 2132 (709/707/716);

Liga 1.3:

1. Laupersdorf SV 1 2215 (754/734/727);

2. Oekingen SG 2 2158 (722/723/713);

3. Niederwil Feld 2153 (722/716/715);

4. Riedholz SG 2149 (727/713/709);

5. Walterswil Feld 2 2132 (711/705/716);

6. Kestenholz Feld 2114 (703/707/704);

7. Fulenbach-Kappel SG 2 2094 (692/702/700);

Liga 1.4:

1. Neuendorf-Härkingen SV 1 2207 (730/735/742);

2. Hofstetten/Flüh SG 1 2184 (723/733/728);

3. Gerlafingen Feld 2 2170 (732/717/721);

4. Laupersdorf SV 2 2147 (707/704/736);

5. Obererlinsbach SG 2063 (661/681/721);

6. Obergerlafingen SG 2061 (680/684/697);

7. Solothurn Stadt 2047 (684/694/669);

In der 2. Liga sind wohl erste Vorentscheidungen auch bereits gefallen betreffend Aufstieg in die 1. Liga. So führen Beinwil SG, Kyburg SG, Büsserach SG 2 und Niederbuchsiten SV 2 mit mindestens 20 Punkten Vorsprung ihre Gruppen an.

Resultate

2. Liga 2.1:

1. Beinwil SG 1 2188 (720/727/741);

2. Neuendorf-Härkingen SV 2 2166 (705/725/736);

3. Welschenrohr SV 2 2122 (696/708/718);

4. Aeschi RSV 2 2113 (722/704/687);

5. Messen SG 2097 (697/694/706);

6. Wisen SG 1 2086 (688/704/694);

7. Grenchen SSV Lauacher 1204 (665/539/0);

2. Liga 2.2:

1. Kyburg SG 1 2161 (717/731/713);

2. Solothurn Feldwaffen 2 2123 (709/701/713);

3. Lohn/Ammannsegg SG 2069 (697/693/679);

4. Neuendorf-Härkingen SV 3 2044 (664/694/686);

5. Däniken SG 2040 (673/682/685);

6. Balsthal SV 3 2023 (684/669/670);

7. Subingen SG 2021 (673/665/683);

2. Liga 2.3:

1. Büsserach SG 2 2120 (705/701/714);

2. Oberbuchsiten SV 2 2093 (700/708/685);

3. Aedermannsdorf / Herbetswil SS 3 2060 (704/670/686);

4. Luterbach SV 2024 (649/692/683);

5. Biberist SG 2 1986 (652/658/676);

6. Schnottwil SG 2 1416 (705/0/711);

7. Bolken FeldSG 1272 (628/644/0);

2. Liga 2.4:

1. Niederbuchsiten SV 3 2189 (739/723/727);

2. Fehren SG 2177 (730/715/732);

3. Mümliswil-Ramiswil Schützen Guldental 2156 (715/713/728);

4. Oensingen Schützen 2140 (719/705/716);

5. Bettlach SG 2097 (705/694/698);

6. Deitingen SV 2045 (683/677/685);

7. Hofstetten/Flüh SG 2 2031 (671/676/684);

Junioren 300m: Niederbuchsiten liegt nun mit total 751 Punkten schon recht weit vor Fulenbach-Kappel (729 Pkt.), welches wiederum auch schon eine grosse Distanz zu Messen (710 Pkt.) sich erarbeitete. Diese drei dürften die Finalqualifikation schaffen. Die Mannschaften auf den Rängen 4 bis 8 haben alle noch Chancen, sich für den Final zu qualifizieren.

Gewehr 300m Junioren

1. Niederbuchsiten SV 751 (377/374);

2. Fulenbach-Kappel SG 729 (357/372);

3. Messen SG 1 710 (361/349);

4. Welschenrohr SV 1 676 (332/344);

5. Welschenrohr SV 2 647 (317/330);

6. Däniken SG 638 (333/305);

7. Aedermannsdorf-Herbetswil SS 635 (329/306);

8. Boningen MS 631 (329/302);

9. Lohn-Ammannsegg SG 2 610 (289/321);

10. Obererlinsbach SG 552 (310/242);

11. Dulliken Engelberg 1 538 (289/249);

12. Lohn-Ammannsegg SG 1 298 (298/0)

Pistole 50/25m: Bei den Pistolenschützen (PS) gab es einen Leaderwechsel. Langendorf PS erzielte 719 Punkte und überholte damit den bisherigen Spitzenreiter Oberbuchsiten SV 1 um zwei Punkte. Gerlafingen PC verteidigte mit einem Total von nun 2034 Pkt. die Führung in der Liga B1, während Büren PC in der Liga B2 die Spitzenposition dem Neuling Niedergösgen PS mit einem Total von 2022 Pkt. wegnahm.

Resultate

Pistole – A-Liga:

1. Langendorf PS 1 2129 (702/708/719);

2. Oberbuchsiten SV 1 2127 (713/707/707);

3. Seewen PS 1 2044 (677/682/685);

4. Oberbuchsiten SV 2 1979 (656/662/661);

5. Solothurn Stadt 1 1380 (694/686/0);

6. Bärschwil/Grindel PS 1 1361 (673/688/0);

B1-Liga:

1. Gerlafingen Pistolen-Club 1 2034 (680/678/676);

2. Langendorf PS 2 1991 (664/664/663);

3. Aeschi PK 1 1980 (657/661/662);

4. Breitenbach PS Thierstein 1 1939 (661/625/653);

5. Seewen PS 2 1898 (645/631/622);

6. Nunningen PS Gilgenberg 1 1296 (0/660/636);

7. Olten PS der Stadt 0 (0/0/0);

B2-Liga:

1. Büren PC 2022 (675/663/684);

2. Niedergösgen PS 2013 (675/671/667);

3. Schönenwerd PC 1944 (644/656/644);

4. Aeschi PK 2 1913 (621/649/643);

5. Breitenbach PS Thierstein 2 1712 (551/577/584);

6. Solothurn Stadt 2 1055 (466/589/0)