Musikgesellschaft
Generalversammlung der Musikgesellschaft Suhr

Der jüngste Vizepräsident der Suhrer Musig.

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Am 16. Januar 2009 fand im Restaurant Dietiker, traditionsgemäss die Generalversammlung der Suhrer Musig statt. Präsident Renato Kofler verstand es, den nach eigenen Aussagen zu nächtlichen Stunden verfassten Jahresbericht mit Humor vorzutragen. Präsident und Dirigent wurden von den Anwesenden mit tosendem Applaus einstimmig wieder gewählt. Für den abtretenden Vizepräsidenten Beat Koch galt es einen würdigen Nachfolger zu wählen. Die Wahl fiel auf Marcel Dietiker (Schlagzeug) und wird in die Geschichte der Suher Musig eingehen, wenn nicht sogar der Schweizer Blasmusikszene. Marcel Dietiker ist mit seinen 19 Jahren der bisher jüngste Vizepräsident in der Geschichte der Suhrer Musig.
In einer Zeit wo der Nachwuchs an Jungen Musikanten und Musikantinnen bei vielen Musikvereinen „Mangelware" ist, darf die Suhrer Musig stolz darauf sein, in ihren Reihen eine Anzahl von motivierten Jungen Menschen zu haben, welche gewillt sind, Verantwortung zu übernehmen und somit die Zukunft der Suhrer Musig mitzugestalten und mitzuprägen. In der Tat ist die Jungmannschaft bei der Suhrer Musig auf „Vormarsch"

Weitere wichtige Themen an der GV waren die Finanzen. Nachdem in den vergangenen 10 Jahren mehr und mehr mit roten Abschlüssen gearbeitet wurde, musste nun Gegensteuer gegeben werden. Auch ist der Uniformen- und Instrumentenfond aufgebraucht, d.h., alle Reparaturen und Anschaffungen müssen nun aus der laufenden Kasse finanziert werden.
Im einzelnen wird der Freitagabend am Jahreskonzert gestrichen (Einsparungen von Fr. 3000.- bis 5000.-), eine Musigreise gibt es nur auf eigene Kasse. Zum Aufpolieren unserer Kasse übernimmt die Suhrer Musig am 5. Dezember 2009 die Delegiertenversammlung des Aargauischen Musikverband (ca. 500 bis 600 Personen). Am Abend wollen wir dann in der Bärenmatte unseren Klaushock feiern, an dem dann auch alle Sponsoren und Gönner eingeladen werden. Mit diesen Einsparungen und Mehreinnahmen hoffen wir, wieder für ein paar Jahre mit positiven Abschlüssen zu rechnen.
Bei den Wahlen musste nicht nur der Vicepräsident , sondern auch die Aktuarin ersetzt werden. Auch für diesen Job konnte mit Monika Anderegg eine junge 19 jährige Musikantin geworben werden,
Leider mussten im letzten Vereinsjahr drei Austritte gemeldet werden, wobei jener von Adrian Ganziani ganz besonders schmerzt, da er über lange Zeit in div. Ämter im Verein tätig war. Aber sein Umzug nach Thalwil konnte auch wir nicht verhindern.
Erfreulich dagegen, dass mit Sigrid KIlchsperger eine neue Musikantin zu uns gestossen ist. Der Verein zählt nun aktuell 44 Aktivmitglieder.
Zum Abschluss konnte dann auch noch das Jahresprogramm genehmigt werden, nachdem alle Hürden im Budget bereinigt waren.
Auszüge aus dem Jahresprogramm: 19.April-Weisser Sonntag, 25. April-Jahreskonzert, 17.Mai-Konzert Lindenfeld, 24. Mai- Musiktag Jonen, 27. Juni- Jugendfest Gränichen, 03. Juli-Maienzug Aarau, 01. August- Bundesfeier, 14. August- Ständli 50-Johr Einladung/Platzkonzert Pöstli Platz, 18. August- Platzkonzert Altersheim, 21./25. August und 1./8.September-Platzkonzerte, 30. August- Burezmorge Trachtengruppe, 01. November- Ref. Kirche Gottesdienstbegl., 05. Dezember- Delegiertenversammlung AMV,13. Dezember-Adventskonzert. (Mko)