Orchesterverein Rheinfelden
Beschwingtes Musizieren im Frühlingskonzert des Orchesters beider Rheifelden

Jean Jacques de Wijs
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Davor erklang die «Simple Symphony» von Benjamin Britten für Streicher, sozusagen als leichtfüssige Introduktion. Frisch und lustvoll kam sie daher, vergnüglich der 2. Satz, ganz im Pizzicato.

Nach der Pause kam die grosse Sinfonie Nr. 2 von Franz Schubert zur Aufführung. Eine anspruchsvolle Aufgabe für ein Orchester mit eher kleiner Streicherbesetzung. Temperamentvoll stiegen die MusikerInnen in das Abenteuer ein. Lukas Merkelbach leitete das Orchester locker motivierend und führte beschwingt durch das lange Werk. Liebevoll gestalteten die Bläser ihre Solis . Der junge Paukenist Manuel Bolsinger hatte mit seinen Einsätzen das Orchester voll im Griff.

Ein grosses Kompliment an die Streicher, denen es gelang diese drei anspruchsvollen Werke durchzugestalten. Es war ein lustvolles und beschwingtes Musizieren. So genossen die ZuhörerInnen ein wahres Frühlingskonzert.

Aktuelle Nachrichten