Turnverein
Beitrag Turnfeste 2009

3 Wochenende Turnfest mit erfolgreichem Abschluss

Merken
Drucken
Teilen

Der TV Oberkulm nahm am oberländischen Turnfest in Zweisimmen und am Regionalturnfest in Muri teil. Starke Einzelleistungen und eine gut funktionierende Turnmannschaft trugen dazu bei, dass man im Vereinswettkampf den 4. Platz erreichte.

Oberländisches Turnfest Zweisimmen

Das erste Turnwochenende starteten die Leichtathletik-Einzelkämpfer am Freitag 5. Juni in Zweisimmen. Der Einzelwettkampf bestand aus vier Disziplinen, die frei gewählt werden durften. Dies hatte die Vorteile, dass jeder seine vier bevorzugten Disziplinen bestreiten konnte und, dass dadurch das Teilnehmerfeld sehr gross war. Dieser Wettkampf sollte den Oberkulmer als Standortbestimmung für den Einzelwettkampf und für den Vereinswettkampf in Muri dienen.

Als bestrangierter Oberkulmer konnte sich Thomas Ruf auszeichnen, der bei den Aktiven den 6. Rang von 144 gestarteten Teilnehmern belegte. Die weiteren Turner aus Oberkulm klassierten sich im vorderen Mittelfeld und rundeten damit eine gute Leistung ab. Sehr erfreulich war, dass die Oberkulmer in den Kategorien Junioren, Senioren und Männer vertreten waren.

Am darauf folgenden Tag standen zwei Volley-Teams im Einsatz, die sich gegen eine grosse Anzahl Mannschaften aus verschiedenen Kantonen zu behaupten hatten. Beide Teams erwischten einen guten Start. Ihren Siegeslauf konnten sie auch in den folgenden Spielen fortsetzten und lagen deshalb ungeschlagen an der Spitze. Leider zeigte sich dann das Wetter von der schlechten Seite und der Veranstalter beendete unverständlicherweise nach einem kurzen Regenguss das Turnier, um angeblich den Platz zu schonen und Verletzungen zu vermeiden. Nach der guten Situation beider Teams hätten die Oberkulmer das Turnier gerne zu Ende gespielt. Nichts desto trotz wurde der Abend in Zweisimmen dennoch genossen und am Sonntag ein sehr sympathisches Gastgeber Dorf in Richtung Wynental wieder verlassen.

Regionalturnfest Freiamt

Am Freitag 12. Juni standen bereits wieder Leitathletik-Einzelwettkämpfe auf dem Programm. Diesmal am Kreisturnfest in Muri. Es handelte sich dabei um den klassischen Wettkampf, der aus sechs Disziplinen besteht. Von den fünf Oberkulmer war am Schluss Florian Ruf auf dem 13. Platz der Beste. Wiederum konnten alle eine gute Leistung zeigen und reihten sich nur knapp dahinter in die Rangliste ein.

Am Samstag folgte mit der Teilnahme am Vereinswettkampf das Highlight. Aufgrund der Anzahl Vereinsmitglieder startete der STV Oberkulm in der 3. Kategorie. Dass auch die umliegenden Vereine teilnahmen, war für die Oberkulmer ein zusätzlicher Motivator, um zu zeigen, was man drauf hat.

Der Wettkampf der Oberkulmer wurde mit dem Fachtest-Allround und der 4x100 Meter-Staffel eröffnet. Beim Fachtest wurden in allen drei Teilen sehr hohe Noten erreicht, dies ergab einen Notenschnitt von 9.27. Die 4x100 Meter-Staffel zeigte eine ansprechende Leistung. Obwohl alle drei Wechsel nicht nach Wunsch verliefen, reichte es zur Note 8.76. Beim zweiten Wettkampfteil stand danach Weitsprung und Kugelstossen auf dem Programm. Die Weispringer bewiesen, dass in dieser Disziplin noch Potential vorhanden ist, wurden doch zwei bisherige persönliche Bestweiten klar übertroffen. Die Belohnung war die Note 9.00. Auch die Kugelstösser konnten mit sauberen Techniken und explosiven Kugelabgaben zum guten Gelingen beitragen. Thomas Ruf stiess die Kugel gar auf 14,98 Meter. Wiederum war dies eine persönliche Bestleistung, die sicherlich genug Ansporn gibt, die Kugel beim nächsten Wettkampf noch um mindestens 2 cm weiter zu stossen. Die Disziplin Kugel brachte die Note 8.73 ein. Beim letzten Wettkampfteil, der 80Meter-Pendelstaffette waren nochmals volle Konzentration und schnelle Beine gefordert. Die Oberkulmer wussten, dass sie sehr sprintstarke Mannen haben und eine gute Note vermutlich für die vorderen Ränge reichen könnte. Nach optimalem Start und nur eine kleinen Fehler während des Laufs ergab die Pendelstaffette die sehr hohe Schlussnote von 9.44. In der Gesamtwertung aller Wettkampfteile zusammen bedeutete dies den hervorragenden 4. Platz von 65 Mannschaften mit einer Not von 27.42. Hochzufrieden und mit guter Gewissheit, dass dies eine klasse Leistung aller Turner war, genoss man den Nachmittag indem man auf dem Festgelände flanierte und die einen oder anderen Vereine noch beim laufenden Wettkampf unterstützte.

Ausblick:

Im Juli werden die Oberkulmer sich erstmals an einem Plauschturnier im Seilziehen versuchen. Als nächster sportlicher Ernstkampf folgt im September dann das Quer durch Solothurn.