Velo-Club Wohlen
Aktive Wohler Radfahrer

Auf den Spuren der Profis

Roger Sarbach
Drucken
Teilen
8 Bilder

Am Sonntag, 6. Juni 2010 starteten 8 Fahrer des VC Wohlen in Mailand zur 40. Auflage des Volks-Radrennens Mailand - San Remo über 294 km. Dieses über die Original-Strecke der Profis führende Rennen, startete frühmorgens um 7 Uhr bei idealen Bedingungen. Nach langer Fahrt und kurzer Nacht standen die 8 Wohler leicht nervös und gespannt, mit rund 800 weiteren Fahrern aus ganz Europa, am Start. Gleich von Beginn weg wurde ein horrendes Tempo vorgelegt. Durch Mailands Vororte, immer wieder dem Gegenverkehr ausweichend und durch unzählige Kreise ging es hinaus Richtung Genua. Zahlreiche Stürze sorgten immer wieder für unfreiwillige Bremsmanöver und ein lang auseinandergezogenes Feld. Mit bis zu 57 km/h und einem Schnitt von über 40 km/h für die ersten 100 km fuhren die Fahrer Richtung Turchino-Pass. Im Aufstieg zum Pass splittete sich dann das Feld definitiv in verschiedene Gruppen auf und nach der Abfahrt nach Genua fuhr jeder für sich, mal alleine, mal einer von hinten kommenden oder einholenden Gruppe anschliessend, der Küste entlang Richtung Genua. Bereits vor dem Turchino-Pass musste Hansjörg Sigrist, während er sich fahrend verpflegte, durch vor ihm stürzende Fahrer ebenfalls unfreiwillig zu Boden. Mit Schürfungen und einem aufgeschnittenen Schlauchreifen, setzte er seine Fahrt zwar fort, erlitt dann jedoch den unvermeidlichen "Platten" und konnte nicht mehr weiterfahren. Ebenfalls schon im ersten Drittel des Rennens wurde Sepp Fankhauser von starken Beinkrämpfen geplagt und musste ebenfalls leider das Rennen abbrechen. Vorne fuhren Christoph Stirnemann (Rang 239), Hanspeter Zaugg (Rang 258) und Ernesto Hitz (Rang 318) immer wieder gemeinsam Richtung San Remo. Danach Dieter Giger (Rang 409), Roger Sarbach (Rang 410) und Philipp Schmid (Rang 525). Mit mehr oder weniger Krisen und Beinkrämpfen erreichten diese 6 Fahrer in Abständen das Ziel in San Remo - erschöpft zwar, doch überglücklich, dieses Mammutdistanz geschafft zu haben! Die kalte Dusche in der "Minigarderobe" oder - wie Philipp Schmid - im öffentlichen Brunnen, kühlte den erhitzten Körper bald wieder auf "Normaltemperatur" und nach der Pasta-Party ging es dann in nächtlicher Busfahrt - mit endlosen Staus bis kurz nach Genua - wieder heimwärts Richtung Wohlen.

Einen 6. Platz erfuhrt sich Junior Elia Omodei am Brugger Abendrennen vom Mittwoch, 2. Juni 2010. Damit liegt er in der Gesamtwertung nach drei Rennen auf Platz 8. Einen ausgezeichneten 6. Platz holte sich unser Junior Elia Omodei am Sonntag, 30. Mai 2010 beim vierten Rennen des Racers-Bike-Cup 2010 in Plaffeien (FR). Damit gelang ihm erstmals der Sprung in die Top Ten dieser Rennserie. Mit dieser tollen Klassierung rückte er in der Jahreswertung auf Rang 9 vor. Herzliche Gratulation, Elia, zu diesem Super-Resultat! Leider stürzte Dario Omodei , welcher im Rennen der Mega Knaben aussichtsreich im Rennen lag unglücklich und verletzte sich im Gesicht, dass er das Spital aufsuchen musste. Gute Besserung Dario und auf dass du bald wieder biken kannst! In Märwil startete unser Amateur Manuel Stocker am Sonntag, 30. Mai 2010 zum über 133,9 km (13 Runden) führenden Handicap-Strassenrennen. Bereits in der 3. Runde verlor sein Vorderradreifen langsam aber sicher Luft. Während der Fahrt zum Materialposten und dem dort vorgenommenen Radwechsel verlor er den Kontakt auf das Amateur- und auch das Elite-Feld, d.h. das Rennen war für ihn schon gelaufen. Also wieder einmal Pech für Manuel - doch irgendwann kommt auch seine Glückssträhne!!! Beim 2. Brugger Abendrennen 2010 vom Mittwoch, 26. Mai 2010, hielten sich die beiden startenden Wohler Fahrer ausgezeichnet. Bei den Junioren/Anfänger klassierte sich Junior Elia Omodei auf dem guten 10. Rang von 31 Fahrern. Erstmals startete Amateur Manuel Stocker in der Hauptklasse und erreichte, unter 50 Fahrern, den guten 16. Rang. Zum traditionellen Pfingstrennen über 126 km trafen sich die Amateur-Fahrer in Ehrendingen am Montag, 24. Mai 2010. Manuel Stocker zeigte ein sehr gutes Rennen, vermochte er doch bis am Schluss des Rennens mitzuhalten. In der letzten von 18 Runden versuchte er mit einem beherzten Angriff, sich gar vom Feld abzusetzen. Dies gelang leider nicht und kostete Kraft um schlussendlich im Schlussspurt vorne mitmischen zu können. 33 Sekunden hinter den sieben Spitzenfahrern klassierte er sich schlussendlich im Hauptfeld. Leider erscheint er - aus was für uns noch nicht bekannten Gründen - nicht auf der Rangliste! Zum Bergrennen GP Aegerisee, über 9.5. km von Unterägeri auf den Raten, startete unser Amateur Manuel Stocker am Samstag, 22. Mai 2010. Mitten in der Lehrabschlussprüfung steckend und daher mit einigem Trainingsrückstand, war es für Manuel eine (zu) anspruchsvolle Sache. Seine Zeit vom Vorjahr verbesserte er trotzdem um 25 Sekunden und klassierte sich auf Rang 34. Am Mittwoch, 19. Mai 2010 begann bereits die 44. Saison der beliebten Brugger Abendrennen. Elia Omodei wechselte bei dieser Gelegenheit wieder einmal vom Bike auf's Rennvelo und klassierte sich bei den Junioren/Anfängern auf dem guten 6. Rang.

Aktuelle Nachrichten