Zug mit guter Ausgangslage

Der EV Zug strebt nach dem 3:2-Sieg beim deutschen Meister München den erstmaligen Einzug in die Viertelfinals an.

Drucken

Die Zentralschweizer haben in der aktuellen Kampagne bloss eine von sieben Partien verloren – eine bessere Bilanz weist einzig der tschechische Vertreter Pilsen aus. Und dies, obwohl der EVZ mit einer Erfolgsquote von nur 12,5 Prozent das schlechteste Powerplay in diesem Wettbewerb stellt. Dafür brillierte Lino Mar­tschini, der mit sechs Toren und vier Assists der viertbeste Skorer der Champions Hockey League ist. Zug wird heute auf den verletzten Captain Raphael Diaz verzichten müssen. (sda/ars)

Champions Hockey League, Achtelfinal-Rückspiele mit Schweizer Beteiligung. Heute, 18.00: Frölunda Indians – Lugano (Hinspiel 1:1 ). Kärpät Oulu – ZSC Lions ( 4:4). – 19.45: Zug – München (3:2). Bern – Malmö Redhawks (1:4) .

Aktuelle Nachrichten