NLA

ZSC-Pleite in der Overtime - SCB wieder Leader

SC Bern wieder NLA-Leader

SC Bern wieder NLA-Leader

Der SC Bern löste dank eines 5:3-Sieges vor heimischem Publikum gegen den EHC Biel den spielfreien EV Zug als Leader der NLA ab.

Die ZSC Lions rückten trotz einer 3:4-Heimniederlage nach Verlängerung gegen Genève-Servette auf den 2. Tabellenplatz vor.

Die Berner hatten gegen Biel nach zwei Dritteln noch 2:3 zurückgelegen, doch David Jobin, der zweifache Torschütze Jean-Pierre Vigier und Marc Reichert wendeten die Partie und verhinderten damit die erste Heimniederlage des SCB gegen Biel seit dem 17. Februar 1990.

Den Siegtreffer für Servette gegen die ZSC Lions erzielte John Gobbi nach 63 Sekunden der Overtime. Die Genfer waren in der 32. und 33. Minute dank zwei Treffern in Unterzahl innerhalb von 57 Sekunden 3:1 in Führung gegangen.

Im dritten Spiel des Abends gewannen die Kloten Flyers gegen die Rapperswil-Jona Lakers zu Hause 4:2. Die Flyers holten zweimal einen Rückstand auf und sorgten im letzten Drittel für die entscheidende Differenz.

Resultate: Bern - Biel 5:3 (1:1, 1:2, 3:0). Kloten Flyers - Rapperswil-Jona Lakers 4:2 (0:1, 2:1, 2:0). ZSC Lions - Genève-Servette 3:4 (1:1, 0:2, 2:0, 0:1) n.V.

Rangliste: 1. Bern 21/44. 2. ZSC Lions 20/42. 3. Zug 21/42. 4. Genève-Servette 20/40. 5. Davos 20/38. 6. Kloten Flyers 21/36. 7. Rapperswil-Jona Lakers 21/30. 8. Biel 20/27. 9. Lugano 21/23. 10. Fribourg 21/19. 11. SCL Tigers 21/18. 12. Ambri-Piotta 21/13.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1