Basel - Luzern 2:0

Zanni erlöste die Basler

Der Basler Reto Zanni nimmt Mass zum 1:0

Der Basler Reto Zanni nimmt Mass zum 1:0

Der FC Basel besiegte den chancenlosen FC Luzern vor knapp 20 000 Zuschauern 2:0.

Nach den schweren Enttäuschungen der letzten vier Runden (mit nur einem 1:0 in Vaduz) wollten die Bebbi das dritte Remis vor eigenem Publikum mit vereinter Rohkraft verhindern. Ihr kompromissloser Vorwärtsdrang zahlte sich aus.

In der 59. Minute endete die stürmische Basler Leidenszeit. Kein Vertreter der Kreativabteilung erlöste den Titelhalter, sondern der Basler Vorarbeiter Reto Zanni. Mit einem präzisen Schuss aus 25 m Entfernung erzwang der Aussenverteidiger das wegweisende 1:0 (59.). 14 Minuten später schloss Marko Perovic, der nicht oft zur Startformation zählt, einen von Gelabert perfekt inszenierten Konter erfolgreich ab.

Basel - Luzern 2:0 (0:0).

St.-Jakob-Park. -- 19 051 Zuschauer. -- SR Hänni. -- Tore: 59. Zanni 1:0. 73. Perovic 2:0.

Basel: Costanzo; Zanni, Abraham, Ferati, Safari (68. Sahin); Huggel; Frei, Gelabert, Ergic, Perovic (81. Stocker); Streller (84. Mustafi).

Luzern: Zibung; Lukmon, Seoane, Veskovac, Lustenberger; Gaijc (82. Chiumiento), Renggli (63. Diarra); Frimpong, Scarione (74. Zverotic), Ferreira; Paiva.

Bemerkungen: FCB ohne Hodel, Chipperfield, Derdiyok, Carlitos, Marque (alle verletzt), Luzern ohne Lambert, Tchouga, Kukeli, Wiss (alle verletzt). Verwarnungen: 36. Huggel, 42. Perovic (beide Foul).

Meistgesehen

Artboard 1