Klub-WM

Volero im Final der Klub-WM

Voleros Mammadowa nach dem Gewinn der Schweizer Meisterschaft

Voleros Mammadowa nach dem Gewinn der Schweizer Meisterschaft

Rio de Janeiro setzt sich an der Klub-WM in Zürich völlig problemlos gegen Mirador Santo Domingo durch - und sichert damit auch die Halbfinal-Qualifikation Volero Zürichs.

Die Frauen von Volero mussten am für sie spielfreien dritten Wettkampf-Tag in der Saalsporthalle weniger als eine Stunde zittern. Die überlegenen Brasilianerinnen aus Rio de Janeiro brauchten nur 59 Minuten, um die ersten beiden Sätze gegen Santo Domingo zu gewinnen. Damit war das Team aus der Dominikanischen Republik ausgeschieden und standen Rio de Janeiro und Volero aus der Gruppe A als Halbfinal-Teilnehmerinnen fest. Die Südamerikanerinnen liessen jedoch nicht nach und setzten sich sehr deutlich 3:0 (25:14, 25:19, 25:18) durch.

Volero, das vor eigenem Publikum nach zwei vierten Plätzen seine erste Klub-WM-Medaille anstrebt, trifft nun heute Samstag um 15.30 Uhr auf Eczacibasi Istanbul. Die Türkinnen verloren zwar das Auftaktspiel am Mittwoch gegen Hisamitsu Kobe 2:3, bezwangen danach aber Dynamo Krasnodar deutlich. Weil die Japanerinnen aus Kobe gestern Abend ihrerseits den Russinnen 1:3 unterlagen, reichte es Istanbul trotzdem zum Gruppensieg.

Weiteres Programm. Samstag, 10. Mai. Halbfinals: Eczacibasi Istanbul - Volero Zürich (15.30 Uhr) und Rio de Janeiro - Dynamo Krasnodar (18.00 Uhr). - Sonntag, 11. Mai: Spiel um Platz 3 (12.30 Uhr) und Final (15.00 Uhr).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1