Beachvolleyball

Turniersieg für Betschart/Hüberli

Nina Betschart und Tanja Hüberli gaben im österreichischen Baden nur einen Satz ab (Archivbild)

Nina Betschart und Tanja Hüberli gaben im österreichischen Baden nur einen Satz ab (Archivbild)

Die Schweizer Beachvolleyball-Teams überzeugen beim Einsterne-Turnier im österreichischen Baden.

Drei der vier Duos in den Finals kamen aus der Schweiz, die topgesetzten Nina Betschart/Tanja Hüberli gewannen das stark besetzte Frauentableau. Im Final kamen sie wegen einer Verletzung kampflos zum Sieg gegen ihre Landsleute Joana Heidrich/Anouk Vergé-Dépré.

Das aktuell beste europäische Frauenteam gab nur im ersten Gruppenspiel einen Satz ab und geriet danach auf dem Weg zum Turniersieg nie mehr in Gefahr. Die als Nummer 2 gesetzten Heidrich/Vergé-Dépré hatten hingegen im Halbfinal gegen die Deutschen Julia Sude/Karla Borger harten Widerstand zu brechen.

Das Frauentableau war nach der langen Turnierpause aussergewöhnlich gut besetzt für diese Kategorie. Von den besten fünf Teams in Europa fehlten lediglich die Niederländerinnen Sanne Keizer/Madelein Meppelink.

Das Schweizer Top-Männerduo Adrian Heidrich/Mirco Gerson verlor hingegen im Final gegen die Österreicher Österreicher Robin Seidl/Philipp Waller 11:15 im Entscheidungssatz. Platz 3 holten Quentin Métral/Yves Haussener.

Das Turnier in Niederösterreich war eine Art Hauptprobe für die Europameisterschaft, die als einziges grosses Rendez-vous im internationalen Kalender verblieben ist. Die EM findet vom 16. bis 20. September im lettischen Ostsee-Bad Jurmala statt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1