Woods spielte auf dem berühmten Par-72-Kurs, der kaum niedrige Ergebnisse zuliess, eine Runde von 70 Schlägen.

Mit diesem Resultat setzte er sich fürs Erste in der Spitzengruppe fest. Als Woods seinen Umgang beendet hatte, waren zahlreiche namhafte Spieler und Favoriten noch unterwegs.

Woods hat das US Masters in seiner grossartigen Karriere viermal gewonnen, zuletzt vor 13 Jahren.