Schupfart

Tiger-Jet und Akro-Piloten messen sich an der Schweizer Meisterschaft

Bei der Schweizer Meisterschaft im Kunstflug gibts alles vom Tiger-Jet bis zum Akro-Piloten

Bei der Schweizer Meisterschaft im Kunstflug gibts alles vom Tiger-Jet bis zum Akro-Piloten

Bei der Schweizer Meisterschaft im Motorkunstflug gibts alles: Vom Tiger-Jet und Akropiloten zeichnen atemberaubende Figuren in die Luft.

Walter Christen

Das Jubiläum «100 Jahre Luftfahrt in der Schweiz» wird heute Samstag auf dem Fricktaler Flugplatz in Schupfart mit zahlreichen Vorführungen und Attraktionen gefeiert, unter anderem mit der Kunstflugstaffel Patrouille Suisse und dem PC-7 Team der Schweizer Flugwaffe. Helikopter, Ballonflüge, Modellflugzeugvorführungen und dann am Abend das Hangarfest - das sind die weiteren Höhepunkte des Flugtages in Schupfart. Ausserdem zeigen Kunstflieger ihre Figuren am Himmel, denn diese Woche findet die Schweizer Meisterschaft im Motorkunstflug statt.

Sie fliegen schnell, präzise und werden dabei streng benotet

Sie fliegen schnell, präzise und werden dabei streng benotet, die rund 30 Piloten (darunter auch zwei Frauen) in ihren Akrobatikflugzeugen. «Kunstflug beinhaltet das, was einen guten Piloten ausmacht, nämlich präzise Vorbereitung, einen absolut kontrollierten Flug und volle Verantwortung für die Sicherheit. Denn Kunstflug ist die dreidimensionale Grundlage des Fliegens», betont Felix Reinert, Präsident der Swiss Aerobatic Association (SAA).

Der aus dem fricktalischen Oeschgen, unweit von Schupfart, stammende Aargauer Regierungsrat Alex Hürzeler doppelt nach: «Auch heute, mehr als ein Jahrhundert nach der Erfindung des ersten Flugzeugs, übt die Überwindung der Schwerkraft auf den Menschen eine ungeheure Anziehungskraft aus», so der Vorsteher des kantonalen Departements Bildung, Kultur und Sport (BKS).

Bei Kunstflugwettbewerben, wie sie das Publikum bei der Austragung der aktuellen Schweizer Meisterschaft auf dem Flugplatz Fricktal-Schupfart erleben dürfen, werde man Zeuge von Präzisionsleistungen, welche die Pilotinnen und Piloten mit ihren Flugzeugen erbringen.

Der lokale Präsident des Organisationskomitees (OK), Contest Director Bruno Beck aus Schupfart, weiss: «Die Piloten werden versuchen, alles aus ihren Maschinen herauszuholen. Das ist Fliegen auf allerhöchstem Niveau.» Und das wird dem Publikum heute Samstag über dem Flugfeld Schupfart gezeigt.

Im Rahmen des Hangarfestes, das um 18 Uhr beginnt, wird dann um 19 Uhr die Siegerehrung durchgeführt. Am Sonntag geht die Schweizer Meisterschaft der Motorkunstflieger um 10 Uhr mit einem Briefing zu Ende. Die Gemeinsame Siegerehrung findet um 12 Uhr auf dem Flugplatz in Grenchen statt.

Meistgesehen

Artboard 1