Die Walliserin belegte nach einem 10-km-Lauf in 35 Minuten zunächst Zwischenrang zwei. Auf dem Rad führte Hrebec überraschend die Vorentscheidung herbei. Sie wechselte mit 20 Sekunden Vorsprung auf Eva Nyström auf die Laufstrecke. Die Schwedin büsste rasch an Terrain und verpasste sogar das Podest. Auch die Zweitklassierte Sara Dossena (It) konnte die Schweizerin nicht mehr bedrängen. Der Wettkampf bestand aus zweimal 10 km Laufen und 60 km Radfahren.

Hrebec hatte ihrer sportliche Karriere 2003, damals 26-jährig, im Triathlon lanciert. Neben drei SM-Medaillen in ihrer Altersklasse feierte sie vor allem als Läuferin Erfolge, unter anderem auf der Marathonstrecke (2:41:37 2012 in Lausanne). Unter den Anweisungen ihrer Trainerin Magali Di Marco bereitete sich Hrebec 2014 auf den Powerman Zofingen vor. Ob die 38-Jährige dort Anfang September ihre Bronzemedaille verteidigen wird, ist noch nicht entschieden.