Triathlon

Rennen bis Ende April abgesagt

Alle Triathlon-Aktivitäten (im Bild Nicola Spirig im Vordergrund am letztjährigen Grand Final der WM-Serie in Lausanne) des Weltverbandes ITU sind ebenso bis Ende April gestrichen wie die Ironman-Events

Alle Triathlon-Aktivitäten (im Bild Nicola Spirig im Vordergrund am letztjährigen Grand Final der WM-Serie in Lausanne) des Weltverbandes ITU sind ebenso bis Ende April gestrichen wie die Ironman-Events

Der Triathlon-Weltverband (ITU) setzt wegen der Ausbreitung des Coronavirus all seine Wettbewerbe von Montag an bis zum 30. April aus.

Aufgrund des Wegfalls der in diesem Zeitraum angesetzt gewesenen Wettkämpfe werden die Ranglisten, darunter auch jene für die Olympia-Qualifikation, mit Stand 16. März eingefroren.

Die Ironman-Serie verschob indes ihre demnächst anstehenden Langstreckenrennen in Südafrika, Texas und Taiwan auf unbestimmte Zeit. Auch neun Wettkämpfe über die halbe Ironman-Distanz wurden abgesagt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1