Handball

Pfadi Winterthur wieder Leader – dank Sieg gegen St. Otmar St. Gallen

Der Winterthurer Dino Bajram traf zweimal ins Netz

Der Winterthurer Dino Bajram traf zweimal ins Netz

Pfadi Winterthur kehrt dank eines 29:24 bei St. Otmar St. Gallen zum Auftakt der Finalrunde auf den Leaderthron zurück. In St. Gallen hatte zunächst nichts auf einen Sieg von Pfadi hingedeutet.

Die Winterthurer wirkten gegen das in den ersten 30 Minuten in der Defensive hervorragend stehende Heimteam hilflos und lagen zur Pause 9:15 zurück. Bis zur 33. Minute wuchs der Rückstand auf sieben Tore (10:17) an. Dann schlug sich St. Otmar selber.

Die St. Galler begingen in der zweiten Hälfte nicht weniger als zwölf Fehlpässe, weshalb die Gäste zu sieben Gegenstoss-Treffern kamen. In der 45. Minute ging Pfadi mit 20:19 erstmals in Führung und liess in der Folge gegen die nun verunsicherten Otmärler nur noch zweimal den Ausgleich zu. Dank dieses Sieges liegen die Winterthurer nun wieder einen Punkt vor Kadetten Schaffhausen, das am Mittwoch Titelverteidiger Wacker Thun 27:24 bezwungen hatte. Bester Torschütze der Partie war der St. Galler Tomas Babak (8).

Resultate: Wacker Thun - Kadetten Schaffhausen 24:27 (10:15). BSV Bern Muri - Kriens-Luzern 21:23 (12:10). St. Otmar St. Gallen - Pfadi Winterthur 24:29 (15:9).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 33. 2. Kadetten Schaffhausen 32. 3. Kriens-Luzern 26. 4. BSV Bern Muri 21. 5. Wacker Thun 19. 6. St. Otmar St. Gallen 16.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1