Der Malaysier war bereits im vergangenen Jahr als Reservepilot im Einsatz, damals für Lotus Racing. "Es ist eine wahre Ehre für mich, Teil eines solchen Topteams zu sein, das so viel in der Formel 1 erreicht hat", sagte der 28-Jährige.

Als Stammfahrer gehen wie im Vorjahr der Pole Robert Kubica und der Russe Witali Petrow an den Start.