Segeln

Alinghi wurde ausspioniert

BMW Oracle der Spionage bezichtigt

BMW Oracle der Spionage bezichtigt

Das Segelsyndikat BMW Oracle von Larry Ellison soll America's-Cup-Titelverteidiger Alinghi auf dem Gelände der Société Nautique de Genève (SNG) ausspioniert haben.

Dies geht aus einem Dokument der französischen Polizei hervor.

In dieser Abschrift gibt Jean Antoine Bonnaveau, ein Mitglied des Design-Teams von Oracle zu, Informationen zum Bau des Alinghi-Boots gesammelt zu haben. Der Franzose soll Teil eines ganzen Spionage-Teams gewesen sein. Gegenüber der Polizei gab Bonnaveau an, er habe am 28. und 29. April die Alinghi-Werft in Villeneuve besucht und dort Fotos geschossen. Mitarbeiter des Schweizer Syndikats hätten ihn beim Fotografieren in einem nicht-öffentlichen Bereich beobachtet. Aufgrund seines Autokennzeichens wurde Bonneveau in Südfrankreich von der Polizei aufgespürt.

Alinghi hat die Abschrift von Bonneveaus Aussagen dem Gericht in New York zukommen lassen, wo am 14. Mai eine weitere gerichtliche Anhörung zwischen den beiden Syndikaten stattfindet. Dort sollen sich die beiden Parteien über die Rahmenbedingungen des nächsten America's Cup einzig werden.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1