Nach 103 Minuten verwertete Rafael Nadal im Foro Italico seinen ersten Matchball zum 6:3, 6:4 gegen den 20-jährigen Tsitsipas. Der Grieche zeigte zwar eine gute Leistung, das Husarenstück, den Sandplatzkönig Nadal nach seinem Erfolg in der Vorwoche in Madrid innerhalb von einer Woche ein zweites Mal zu bezwingen, gelang ihm aber nicht.

In seinem ersten Final in dieser Sandsaison trifft Nadal, der in dieser Woche erst 13 Games abgegeben hat, auf Novak Djokovic, der gegen den argentinischen Aussenseiter Diego Schwartzman 6:3, 6:7 (2:7), 6:3 siegte. Bereits in den Viertelfinals hatte der Serbe am späten Freitagabend hart zu kämpfen. Gegen Juan Martin Del Potro stand die Weltnummer 1 am Rand einer Niederlage und setzte sich erst nach drei Stunden und der Abwehr von zwei Matchbällen durch.

Der Final von Rom ist das 54. Aufeinandertreffen zwischen Nadal und Djokovic, wobei der Serbe mit 28:25 Siegen führt. Es ist die erste Begegnung der beiden seit dem Final am Australian Open in Melbourne, als Djokovic Nadal keine Chance liess. Der Spanier gewann allerdings die letzten beiden Duelle auf Sand.

Bertens' Siegesserie beendet

Bei den Frauen beendete Johanna Konta die Siegesserie der Niederländerin Kiki Bertens. Die Britin, einst die Nummer 4 der Welt, mittlerweile aber auf Rang 42 zurückgefallen, setzte sich 5:7, 7:5, 6:2 durch und trifft im Final auf die Tschechin Karolina Pliskova, die gegen Maria Sakkari 6:4, 6:4 siegte.

Für Bertens, die im zweiten Satz nur zwei Punkte vom Sieg entfernt gewesen war, endete damit eine Serie von acht Siegen. Vergangene Woche hatte sie das Turnier in Madrid gewonnen. Am Montag wird sie erstmals die Nummer 3 der Welt sein, sofern Pliskova das Turnier in Rom nicht gewinnt.