Australian Open 2020

Preisgeld, Setzlisten, Hitzeregel, Pausen bei giftigen Rauchwolken – alles, was Sie wissen müssen

Rekordsieger, Titelverteidiger und Favorit: Novak Djokovic.

Rekordsieger, Titelverteidiger und Favorit: Novak Djokovic.

Vom 20. Januar bis 2. Februar 2020 finden die 108. Australian Open in Melbourne statt. Alles, was Sie zum ersten Grand-Slam-Turnier des Jahres wissen müssen: Teilnehmer, Favoriten, Preisgelder Regeln.

Titelverteidiger: Djokovic und Osaka

Titelverteidiger Novak Djokovic (WTA 2) ist mit sieben Titeln Rekordsieger. Der 32-Jährige gewann zum Saisonstart mit Serbien auch den ATP-Cup und alle Einzel. Bei den Frauen tritt die 22-jährige Japanerin Naomi Osaka (WTA 4) erstmals bei einem Grand-Slam-Turnier als Titelverteidigerin.

Preisgeld: 73 Millionen Dollar

Insgesamt 73 Millionen australische Dollar werden bei den Australian Open ausgeschüttet, was zirka 50 Millionen Franken und einer Erhöhung um 13,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Die Einzel-Sieger bei Männern und Frauen erhalten knapp 3 Millionen Franken.

Die Spielstätte: Melbourne Park

Bis 1988 wurden die Australian Open auf Rasen ausgetragen, seit dem Umzug in den Melbourne Park wird auf Hartbelägen gespielt, erst auf Rebound-Ace, seit 2008 auf Plexicushion. Rod Laver Arena, Hisense Arena und die Margaret Court Arena verfügen über ein Schiebedach – die Anlage erstreckt sich über 20 Hektaren und verfügt über 24 Hartplätze.

Der Hautplatz des Melbourne Park, die Rod Laver Arena.

Der Hautplatz des Melbourne Park, die Rod Laver Arena.

Hitzeregel: Zusätzliche Pausen

Seit 2019 gilt die «Extreme Heat Policy», eine Hitzebelastungsskala, angewendet. Diese berücksichtigt nicht nur die Temperatur, sondern auch die Luftfeuchtigkeit und Windstärke. Erreicht die Skala den Wert 4 von 5 gibt es zwischen dem zweiten und dritten Satz bei den Frauen und nach dem dritten Satz der Männer eine 10-minütige Pause.

Luftqualität: Unterbrüche

Wegen der Buschbrände im Bundesstaat Victoria, zu dem auch Melbourne zählt, ist die Luftqualität je nach Windrichtung ungesund. Diese wird in einem Echtzeitindex gemessen. Ein Wert bis 70 gilt als normal und gesund, in Melbourne stieg er während des Qualifikations-Turniers auf gegen 400 Mikrogramm. Bei Werten ab 200 werden die Partien unterbrochen.

Die Buschbrände in Australien sorgen für schlechte Luft in Melbourne.

Die Buschbrände in Australien sorgen für schlechte Luft in Melbourne.

Tiebreak-Regel: Auf 10 statt auf 7

Kling absurd, ist aber so: Jedes der vier Grand-Slam-Turniere hat andere Regeln im Entscheidungssatz. Bei den Australian Open gilt seit 2019: Die Männer spielen im fünften Satz beim Stand von 6:6 ein Tiebreak auf mindestens 10 Punkte, die Frauen bei 6:6 im dritten Durchgang.

Die Schweizer: 5 im Hauptfeld

Roger Federer, Viktorija Golubic und Jil Teichmann spielen in der Nacht auf Montag, Stan Wawrinka und Belinda Bencic greifen erst am Dienstag ins Turnier ein. Stefanie Vögele, Conny Perrin und Henri Laaksonen blieben bereits in der Qualifikation hängen. Erst später greifen die Junioren ein.

Die Setzlisten: Nadal und Barty vorne

Die Australierin Ashleigh Barty führt die Setzliste der Frauen an.

Die Australierin Ashleigh Barty führt die Setzliste der Frauen an.

1. Rafael Nadal (Spa), 2. Novak Djokovic (Ser), 3. Roger Federer (Sui), 4. Dominic Thiem (Ö), 5. Daniil Medwedew (Rus), 6. Stefanos Tsitsipas (Gr), 7. Alexander Zverev (De), 8. Matteo Berrettini (It), 9. Roberto Bautista Agut (Sp), 10. Gaël Monfils (Fr), 11. David Goffin (Be), 12. Fabio Fognini (It), 13. Denis Shapovalov (Ka) 14. Diego Schwartzman (Arg), 15. Stan Wawrinka (Sui), 16. Karen Khachanov (Rus), 17. Andrej Rublew (Rus), 18. Grigor Dimitrov (Bul), 19. John Isner (USA), 20. Félix Auger-Aliassime (Kan), 21. Benoit Paire (Fr), 22. Guido Pella (Arg), 23. Nick Kyrgios (Aus), 24. Dusan Lajovic (Ser), 25. Borna Coric (Kro), 26. Nikoloz Basilaschwili (Geo), 27. P. Carreno Busta (Spa), 28. Jo-Wilfried Tsonga (Fr), 29. Taylor Fritz (USA), 30. Daniel Evans (Gb), 31. Hubert Hurkacz (Pol), 32. Milos Raonic (Ka).

1. Ashleigh Barty (Aus), 2. Karolina Pliskova (Cze), 3. Simona Halep (Rum), 4. Naomi Osaka (Jap), 5. Elina Switolina (Ukr), 6. Belinda Bencic (Sui), 7. Petra Kvitova (Cze), 8. Serena Williams (USA), 9. Kiki Betens (Ho), 10. Madison Keys, 11. Aryna Sabalenka, 12. Johanna Konta (Gb), 13. Petra Martic (Kro), 14. Sofia Kenin (USA), 15. Marketa Vondrousova (Cze), 16. Elise Mertens (Be), 17. Angelique Kerber (De), 18. Alison Riske (USA), 19. Donna Vekic (Kro), 20. Karolina Muchova (Cze), 21. Amanda Anisimova (USA), 22. Maria Sakkari (Gre), 23. Dayana Yastremska (Ukr), 24. Sloane Stephens (USA), 25.Ekaterina Alexandrova (Rus), 26. Danielle Collins, 27. Wang Qiang (China), (USA), 28. Anett Kontaveit (Est), 29. Elena Rybakina (Kas), 30. Anastasia Pawliutschenkowa (Rus), 31. Anastasia Sevastova (Let), 32. Barbora Strycova (Cze).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1