ATP Montpellier

Laaksonens ärgerliche Niederlage gegen Bublik

Henri Laaksonen verliert in Montpellier in der Startrunde (Archivbild)

Henri Laaksonen verliert in Montpellier in der Startrunde (Archivbild)

Dem Schweizer Henri Laaksonen (ATP 112) misslingt das Comeback auf der ATP-Stufe. Er verliert in Montpellier in der Startrunde.

Bei seinem ersten Auftritt bei einem ATP-Turnier seit den Swiss Indoors in Basel vom letzten Oktober verlor der 27-jährige Schaffhauser in Montpellier gegen den in der Weltrangliste um 58 Positionen besser klassierten Kasachen Alexander Bublik 7:6, 1:6, 6:7.

Die Niederlage war durchaus ärgerlich: Laaksonen vergab im dritten Satz eine 4:2-Führung und war beim Stande von 5:4 zwei Punkte vom Sieg entfernt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1