4. Liga, Gruppe 3
Wolfwil gewinnt klar gegen Dulliken

Wolfwil gewinnt am Samstag auswärts gegen Dulliken 5:2.

Drucken
Teilen
(chm)

Schon früh setzte Wolfwil dem Spiel den Stempel auf. Das erste Tor fiel in der 4. Minute, bis zum Halbzeitpfiff stand es bereits 4:1 für den späteren Sieger. In der zweiten Halbzeit erhöhte Wolfwil noch auf 5:2.

Dulliken waren zwei Tore vergönnt, nämlich zum 1:1 (6. Minute) und zum 2:4 (65. Minute).

Die Torschützen für Wolfwil waren: Nick Ackermann (2 Treffer), Remo Nützi (1 Treffer), Jannik Leber (1 Treffer) und Elias Lindemann (1 Treffer). Die Torschützen für Dulliken waren: Roland Hagmann und Pier Luigi Nocera.

Gelbe Karten gab es bei Wolfwil für Philip Truffer (67.), Valentin Hirt (77.) und Mohssine El Majjodi (85.). Eine Verwarnung gab es für Dulliken, nämlich für Kadir Cakar (85.).

Zahlreiche Gegentore sind für Dulliken ein relativ häufiges Phänomen. Der Gegentoreschnitt pro Spiel für das Team liegt bei 2.7 (Rang 7).

Keine Änderung in der Tabelle für Wolfwil: Mit 14 Punkten liegt das Team auf Rang 6. Wolfwil hat bisher viermal gewonnen, viermal verloren und zweimal unentschieden gespielt.

Wolfwil spielt zum nächsten Mal in einem Heimspiel gegen FC Hägendorf (Platz 4). Die Partie findet am 30. Oktober statt (17.30 Uhr, Allmend, Wolfwil).

Für Dulliken hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit sieben Punkten auf Rang 11. Dulliken hat bisher zweimal gewonnen, siebenmal verloren und einmal unentschieden gespielt.

Dulliken trifft im nächsten Spiel auf fremdem Terrain auf FC Olten (Platz 10). Die Teams tragen ein Kellerduell aus. Das Spiel findet am 30. Oktober statt (16.00 Uhr, Sportplatz Kleinholz, Olten).

Telegramm: FC Dulliken - FC Wolfwil 2:5 (1:4) - Sportanlage Ey, Dulliken – Tore: 4. Elias Lindemann 0:1. 6. Pier Luigi Nocera 1:1. 15. Remo Nützi 1:2. 40. Jannik Leber 1:3. 44. Nick Ackermann 1:4. 65. Roland Hagmann 2:4. 68. Nick Ackermann 2:5. – Dulliken: Fabian Wiessner, Fabio Kuhn, Jan Schönbucher, Sandro Häsler, Roland Hagmann, Noël Habegger, Brian Nyongesa, Massimiliano Raso, Mike Lang, Sherif Kadrija, Joao Teca Levo Teca. – Wolfwil: Maksym Chapala, Lukas Bruder, Valentin Hirt, Elias Lindemann, Alain Gunziger, Fabian Erni, Yannic Moser, Philip Truffer, Nick Ackermann, Jannik Leber, Remo Nützi. – Verwarnungen: 67. Philip Truffer, 77. Valentin Hirt, 85. Mohssine El Majjodi, 85. Kadir Cakar.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 3: FC Hägendorf - FC Kestenholz 2:2, FC Oensingen - FC Härkingen 0:9, SC Fulenbach - FC Kappel 4:0, FC Dulliken - FC Wolfwil 2:5, FC Fortuna Olten - FC Uskana Olten 6:2

Tabelle: 1. FC Fortuna Olten 10 Spiele/23 Punkte (39:23). 2. FC Härkingen 10/22 (38:15), 3. SV Alpha 9/19 (31:17), 4. FC Hägendorf 10/18 (28:21), 5. FC Uskana Olten 10/16 (26:26), 6. FC Wolfwil 10/14 (28:28), 7. SC Fulenbach 10/14 (20:24), 8. FC Kestenholz 10/9 (20:30), 9. FC Oensingen 10/9 (20:32), 10. FC Olten 9/7 (18:25), 11. FC Dulliken 10/7 (19:27), 12. FC Kappel 10/4 (13:32).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 3 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 23.10.2021 22:28 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten