4. Liga, Gruppe 1
Überraschungssieg für Bellach gegen Gerlafingen

Überraschung bei Bellach gegen Gerlafingen: Der Tabellenelfte (Bellach) hat am Dienstag zuhause den Tabellenvierten gleich 8:3 besiegt.

Drucken
Teilen
(chm)

Der spätere Verlierer Gerlafingen lag 1:0 (5. Minute), 2:1 (22. Minute) und 3:2 (26. Minute) in Führung.

Bellach drehte das Spiel ab der 30. Minute. Mit sechs Toren in den letzten 60 Minuten sicherte sich das Team den 8:3-Sieg.

Die Torschützen für Bellach waren: Yitbarek Kana (2 Treffer), Drin Vllasaliu (2 Treffer), Dagmawi Kana (2 Treffer), Miran Junuzi (1 Treffer) und Alban Xhema (1 Treffer). Die Torschützen für Gerlafingen waren: Nicolas Isch, Kerem Berber und Deniz Gönder.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Bei Gerlafingen erhielten Andrés Felder (27.) und Blert Ismajli (52.) eine gelbe Karte. Eine Verwarnung gab es für Bellach, nämlich für Drin Vllasaliu (52.).

Zahlreiche Gegentore sind für Gerlafingen ein relativ häufiges Phänomen. Total liess das Team 17 Tore in fünf Spielen zu. Das entspricht einem Durchschnitt von 3.4 Toren pro Spiel (Rang 10).

Bellach machte dank dem Sieg einen Sprung in der Tabelle um zwei Plätze und liegt neu mit sechs Punkten auf Rang 9. Bellach hat bisher zweimal gewonnen und dreimal verloren. Bellach konnte zudem seinen ersten Heimsieg feiern.

Bellach tritt im nächsten Spiel zuhause gegen das Spitzenteam von HNK Croatia an, das derzeit auf Platz 2 liegt. Diese Begegnung findet am 29. September statt (20.00 Uhr, Sportplatz Brunnmatt, Bellach).

Mit der Niederlage rückt Gerlafingen in der Tabelle einen Platz nach hinten. Das Team belegt mit sieben Punkten neu Platz 5. Nach zwei Siegen in Serie verliert Gerlafingen erstmals wieder.

Im nächsten Spiel kriegt es Gerlafingen in einem Auswärtsspiel mit seinem Tabellennachbarn FC Bettlach (Platz 6) zu tun. Zu diesem Spiel kommt es am Samstag (25. September) (19.00 Uhr, Neufeld, Bettlach).

Telegramm: FC Bellach - FC Gerlafingen 8:3 (6:3) - Sportplatz Brunnmatt, Bellach – Tore: 5. Nicolas Isch 0:1. 20. Dagmawi Kana 1:1. 22. Kerem Berber 1:2. 25. Yitbarek Kana 2:2. 26. Deniz Gönder 2:3. 30. Yitbarek Kana 3:3. 32. Drin Vllasaliu 4:3. 41. Miran Junuzi 5:3. 44. Drin Vllasaliu 6:3. 48. Dagmawi Kana 7:3. 58. Alban Xhema 8:3. – Bellach: Elia Baur, Miran Junuzi, Leonis Bajraktaraj, Janis Faoro, Wasili Bielmann, Sven Lisser, Alban Xhema, Drin Vllasaliu, Jonas Knörr, Yitbarek Kana, Dagmawi Kana. – Gerlafingen: Robin Jordi, Mattia Palermo, Philip Mathys, Kurt Kirchhofer, Giuseppe Solimena, Yohannes Tesfamichael, Nicolas Isch, Blenor Reci, Andrés Felder, Deniz Gönder, Kerem Berber. – Verwarnungen: 27. Andrés Felder, 52. Blert Ismajli, 52. Drin Vllasaliu.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 1: FC Bellach - FC Gerlafingen 8:3, F.K. Bratstvo - FC Bettlach 0:1, SC Blustavia - FC Solothurn 1:3, HNK Croatia - Türkischer SC Solothurn a 5:1, FC Grenchen 15 - FC Lommiswil 3:2, Kurdischer FC Solothurn - FC Leuzigen 1:3

Tabelle: 1. FC Solothurn 5 Spiele/15 Punkte (16:4). 2. HNK Croatia 5/15 (26:7), 3. FC Grenchen 15 5/9 (15:14), 4. F.K. Bratstvo 5/9 (12:7), 5. FC Gerlafingen 5/7 (13:17), 6. FC Bettlach 5/7 (7:9), 7. SC Blustavia 5/6 (10:13), 8. FC Leuzigen 5/6 (10:16), 9. FC Bellach 5/6 (13:16), 10. Türkischer SC Solothurn a 5/4 (12:17), 11. FC Lommiswil 5/3 (7:12), 12. Kurdischer FC Solothurn 5/1 (9:18).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 21.09.2021 23:17 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten