Frauen 2. Liga
Therwil gewinnt deutlich gegen Blustavia – Teams tauschen Plätze in der Tabelle

Therwil behielt im Spiel gegen Blustavia am Mittwoch zuhause das bessere Ende für sich und siegte 4:1.

Drucken
Teilen
(chm)

Das erste Tor der Partie erzielte Maureen Studer für Therwil. In der 58. Minute traf sie zum 1:0. In der 70. Minute baute Hanna Broman den Vorsprung für Therwil auf zwei Tore aus (2:0). Xenia Schumacher baute in der 71. Minute die Führung für Therwil weiter aus (3:0).

Joëlle Henzi (73. Minute) liess Blustavia auf 1:3 herankommen. Den tormässigen Schlusspunkt setzte Maureen Studer in der 87. Minute, als sie für Therwil zum 4:1 traf.

Im Spielbericht sind keine Karten verzeichnet.

Mit einem Tore-Schnitt von 3.6 Toren pro Spiel ist Therwil bekannt für eine starke Offensive. Das Team hat die drittbeste Offensive der Gruppe. Die Defensive belegt Rang 7 mit durchschnittlich 3 zugelassenen Toren pro Spiel.

Therwil rückt mit den drei Punkten um einen Platz nach vorne. Das Team liegt mit 15 Punkten auf Rang 4. Therwil hat bisher fünfmal gewonnen und zweimal verloren.

Therwil spielt zum nächsten Mal in einem Heimspiel gegen FC Entfelden (Platz 7). Diese Begegnung findet am Sonntag (10. Oktober) statt (14.00 Uhr, Känelboden, Therwil).

Mit der Niederlage rückt Blustavia in der Tabelle einen Platz nach hinten. Das Team belegt mit zwölf Punkten neu Platz 5. Nach zwei Siegen in Serie verliert Blustavia erstmals wieder. Blustavia verlor zudem erstmals zuhause.

Blustavia spielt zum nächsten Mal in einem Heimspiel gegen FC Solothurn Frauen (Platz 10). Zu diesem Spiel kommt es am Samstag (9. Oktober) (17.30 Uhr, Mittleres Brühl, Solothurn).

Telegramm: FC Therwil - SC Blustavia 4:1 (0:0) - Känelboden, Therwil – Tore: 58. Maureen Studer 1:0. 70. Hanna Broman 2:0. 71. Xenia Schumacher 3:0. 73. Joëlle Henzi 3:1. 87. Maureen Studer 4:1. – Therwil: Melanie Egloff, Sarah Reinprecht, Hanna Broman, Sarah Leupi, Rahel Käser, Maureen Studer, Maja Hügin, Fabienne Grogg, Anika Locher, Alexandra Walther, Xenia Schumacher. – Blustavia: Laura Bieri, Svea Hochuli, Elin Bogaert, Deborah Stritt, Albine Sulejmani, Chantal Schnyder, Michelle Falk, Ladina Schaller, Lea Leiser, Michèle Kohler, Manon Kaiser. – Verwarnungen: Keine Karten im Spielbericht.

Alle Spiele des Tages in der Frauen 2. Liga: FC Therwil - SC Blustavia 4:1, SV Sissach - FC Solothurn Frauen 4:2, FC Entfelden - FC Baden 1897 0:4

Tabelle: 1. FC New Stars Basel 1934 6 Spiele/18 Punkte (48:4). 2. FC Baden 1897 7/18 (33:9), 3. FC Schwarz-Weiss 6/15 (17:9), 4. FC Therwil 7/15 (25:21), 5. SC Blustavia 6/12 (20:10), 6. FC Attiswil 7/9 (17:22), 7. FC Entfelden 7/9 (11:17), 8. SV Sissach 6/6 (8:21), 9. FC Allschwil 6/3 (16:24), 10. FC Solothurn Frauen 6/0 (7:29), 11. FC Villmergen 1 6/0 (1:37), 12. FC Niederbipp a 0/0 (0:0).

Mehr Details zum Spiel und zur Frauen 2. Liga finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 07.10.2021 00:00 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten