4. Liga, Gruppe 1
Solothurn gewinnt klar gegen Bratstvo

Solothurn behielt im Spiel gegen Bratstvo am Sonntag auswärts das bessere Ende für sich und siegte 4:0.

Drucken
Teilen
(chm)

Ishak Abderrahman erzielte in der 26. Minute den Führungstreffer zum 1:0 für Solothurn. Den Zwei-Tore-Vorsprung (2:0) für Solothurn stellte Kevin Herberichs in Minute 60 her. Rodrigue Dor baute in der 78. Minute die Führung für Solothurn weiter aus (3:0). Rodrigue Dor traf per Elfmeter. Colin Bähler schoss das 4:0 (87. Minute) für Solothurn und setzte damit den tormässigen Schlusspunkt der Partie.

Im Spiel gab es nur wenige Karten. Gelbe Karten gab es bei Bratstvo für Igor Tanasic (18.) und Nikola Spasic (77.). Eine Verwarnung gab es für Solothurn, nämlich für Nico Itin (85.).

In der Defensive hat Solothurn in seinen bisherigen Spielen meist überzeugt. Im Schnitt lässt das Team nur 0.6 Tore zu pro Spiel zu. Statistisch gesehen hat das Team sogar die beste Defensive der Gruppe. Der Sturm belegt mit 20 geschossenen Toren Rang 3.

Die Tabellensituation hat sich für Solothurn nicht verändert. 19 Punkte bedeuten Rang 2. Solothurn hat bisher sechsmal gewonnen, nie verloren und einmal unentschieden gespielt.

Als nächstes trifft Solothurn in einem Heimspiel mit FC Lommiswil (Rang 10) auf ein schlechterklassiertes Team. Die Partie findet am 9. Oktober statt (19.00 Uhr, Stadion FC Solothurn, Solothurn).

Mit der Niederlage rückt Bratstvo in der Tabelle einen Platz nach hinten. Das Team belegt mit neun Punkten neu Platz 6. Bratstvo hat bisher dreimal gewonnen und viermal verloren.

Für Bratstvo geht es in einem Auswärtsspiel gegen FC Gerlafingen (Platz 4) weiter. Das Spiel findet am 10. Oktober statt (15.00 Uhr, Kirchacker, Gerlafingen).

Telegramm: F.K. Bratstvo - FC Solothurn 0:4 (0:1) - Mittleres Brühl, Solothurn – Tore: 26. Ishak Abderrahman 0:1. 60. Kevin Herberichs 0:2. 78. Rodrigue Dor (Penalty) 0:3.87. Colin Bähler 0:4. – Bratstvo: Darko Boskovic, Dominic Chanton, Branislav Macura, Nikola Spasic, Mirko Denic, Dalibor Stevanovic, David Milosevic, Veljko Laudanovic, Aleksandar Markovic, Teo Petkovski, Igor Tanasic. – Solothurn: Saeed Farkondeh, Nico Borer, Cedric Schenk, Nico Itin, Luca Spadaccini, Eric Lüthi, Ajmal Ghulam Jailani, Simon Bernhard, Rodrigue Dor, Samuel Miescher, Ishak Abderrahman. – Verwarnungen: 18. Igor Tanasic, 77. Nikola Spasic, 85. Nico Itin.

Alle Spiele des Tages in der 4. Liga, Gruppe 1: FC Leuzigen - FC Lommiswil 1:1, Kurdischer FC Solothurn - Türkischer SC Solothurn a 5:0, FC Grenchen 15 - FC Bellach 4:1, F.K. Bratstvo - FC Solothurn 0:4

Tabelle: 1. HNK Croatia 7 Spiele/21 Punkte (33:10). 2. FC Solothurn 7/19 (20:4), 3. FC Grenchen 15 7/15 (27:20), 4. FC Gerlafingen 7/13 (17:19), 5. SC Blustavia 7/9 (16:17), 6. F.K. Bratstvo 7/9 (14:16), 7. FC Leuzigen 7/8 (11:17), 8. FC Bettlach 7/7 (11:15), 9. FC Bellach 7/6 (14:23), 10. FC Lommiswil 7/5 (10:15), 11. Kurdischer FC Solothurn 7/5 (16:20), 12. Türkischer SC Solothurn a 7/4 (17:30).

Mehr Details zum Spiel und zur 4. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 04.10.2021 21:00 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten