3. Liga, Gruppe 1
Silas Gunziger führt Riedholz mit drei Toren zum Sieg gegen Oensingen

Riedholz holt gegen Oensingen auswärts einen Favoritensieg: Der Tabellenführer siegt am Samstag gegen den Tabellenneunten 8:0.

Drucken
Teilen
(chm)

In der zweiten Halbzeit erzielte Riedholz über die Hälfte seiner Treffer, nämlich deren sieben. Zur Halbzeitpause war das Team 1:0 in Führung gelegen.

Überhaupt kein Tor gelang derweil Oensingen.

Matchwinner für Riedholz war Silas Gunziger, der gleich dreimal traf. Die weiteren Torschützen für Riedholz waren: Mika Emch (2 Treffer), Marco Bruni (1 Treffer), Fabian Grütter (1 Treffer) und Fabian Feier (1 Treffer)

Im Spiel gab es nur eine einzige Karte: Ahmet Mumdzic von Oensingen erhielt in der 54. Minute die rote Karte.

In der Defensive hat Riedholz in seinen bisherigen Spielen meist überzeugt. Im Schnitt lässt das Team nur 1.1 Tore zu pro Spiel zu. Das Team hat die zweitbeste Defensive der Gruppe. Die Offensive belegt mit 33 geschossenen Toren Rang 1.

Zahlreiche Gegentore sind für Oensingen ein relativ häufiges Phänomen. Im Schnitt lässt das Team 4.2 Tore pro Spiel zu. Das ist die Bilanz nach acht Spielen, in denen die Defensive 34 Tore hinnehmen musste (Rang 11).

Mit dem Sieg hält Riedholz seine Position an der Tabellenspitze. Die Mannschaft steht nach acht Spielen bei 19 Punkten. Für Riedholz ist es der zweite Sieg in Serie.

Als nächstes tritt Riedholz auswärts gegen das drittplatzierte Team FC Dulliken zum Spitzenduell an. Die Partie findet am 9. Oktober statt (18.00 Uhr, Sportanlage Ey, Dulliken).

Für Oensingen hat sich die Tabellensituation trotz der Niederlage nicht verändert. Das Team liegt unverändert mit sechs Punkten auf Rang 9. Oensingen hat bisher zweimal gewonnen und sechsmal verloren.

Für Oensingen geht es auf fremdem Terrain gegen FC Wangen b.O. (Platz 7) weiter. Die Partie findet am 9. Oktober statt (19.00 Uhr, Chrüzmatt, Wangen bei Olten).

Telegramm: FC Oensingen - FC Riedholz 0:8 (0:1) - Bechburg, Oensingen – Tore: 11. Silas Gunziger 0:1. 55. Marco Bruni (Penalty) 0:2.63. Fabian Grütter 0:3. 66. Silas Gunziger 0:4. 79. Silas Gunziger 0:5. 85. Mika Emch 0:6. 89. Mika Emch 0:7. 91. Fabian Feier 0:8. – Oensingen: Amer Bilalovic, Merim Murati, Livio Studer, Rinor Beqiri, Emir Avdulovic, Luka Makulovic, Semere Weldu, Ahmet Mumdzic, Albin Demiraj, Simon Saner, Behar Bilalli. – Riedholz: Pascal Klaus, Tim Ilgenstein, Marco Bruni, Lukas Schönenberger, Luc Henzi, Thierry Schneiter, Silas Gunziger, Mika Emch, Fabian Grütter, Marc Nanzer, Alex Steffen. – Verwarnungen: [[yellows = map(filter(all_cards, a -> a.type == «Verwarnung»), a -> joinStrings(a.minute, «. «, a.player)); list(», «, «false», «,», yellows)]] – Ausschluss: 54. Ahmet Mumdzic.

Alle Spiele des Tages in der 3. Liga, Gruppe 1: FC Welschenrohr - FC Hägendorf 0:2, FC Oensingen - FC Riedholz 0:8, FC Winznau - FC Wangen a/A 0:3, FC Dulliken - FC Däniken-Gretzenbach 1:0, FC Egerkingen - FC Kestenholz 2:7

Tabelle: 1. FC Riedholz 8 Spiele/19 Punkte (33:9). 2. FC Kestenholz 8/18 (19:10), 3. FC Dulliken 8/18 (17:8), 4. FC Welschenrohr 8/16 (23:10), 5. FC Hägendorf 8/16 (25:11), 6. FC Wangen a/A 8/14 (23:15), 7. FC Wangen b.O. 8/14 (26:20), 8. FC Däniken-Gretzenbach 8/9 (17:18), 9. FC Oensingen 8/6 (9:34), 10. SC Flumenthal 8/4 (14:24), 11. FC Winznau 8/4 (10:25), 12. FC Egerkingen 8/0 (8:40).

Mehr Details zum Spiel und zur 3. Liga, Gruppe 1 finden Sie auf der Website des SOFV. Zurück zur regionalen Übersicht: Aargau, Basel-Stadt/Baselland oder Solothurn.

Dieser Text ist mit Unterstützung eines Algorithmus erstellt worden. Datenstand: 02.10.2021 23:02 Uhr.

Mehr zum Solothurner Regionalsport:

«Christian Constantin hat uns den ganzen Kuchen weggegessen»: Dieter Schoch und die Achterbahn des Schiedsrichter-Lebens

Ogulcan Karakoyun vom FC Olten: «Ein solches Kribbeln habe ich schon lange nicht mehr gespürt als Trainer»

Der FC Trimbach mit der Euphorie des Aufsteigers und dem Punktemaximum

EHC Olten: Die unfassbare Geschichte des Eliot Antonietti

Aktuelle Nachrichten